Extremismus-Framing bei 20 Minuten Online

 

Im Artikel der 20-Minuten Online von heute Samstag, 15. Mai 2021 um 11:27 Uhr, wurde das Wort „rechtsextrem“ 21 Mal verwendet.

Das einzige Ziel von einem solchen miesen Framing ist die Corona-Massnahmen-Skeptiker Bewegung und ihre Demos in den Dreck zu ziehen.

Hier die verwendeten Extremismus-Wörter des Artikels als Wortliste:

rechtsextrem
Rechtsextrem
Rechtsextreme
Rechtsextreme
Rechtsextreme
Rechtsextreme
Rechtsextreme
Rechtsextreme
Rechtsextreme
Rechtsextremen
Rechtsextremen
Rechtsextremismus
Rechtsextremismus
Rechtsextremismus
Rechtsextremismus
Rechtsextremisten
Rechtsextremisten
Rechtsextremisten
Rechtsextremisten
Rechtsextremisten
rechts- und linksextreme Gruppierungen
Vorfall melden
Wut
Wut
Systemwut
Rechte Ideologie
Gewalt
gewaltbereite Neonazis
gewaltbereite Neonazis
gewalttätige
Gewaltbezug
wegen Gewalt- und Hassdelikten vorbestraft
antisemitische Kommentare
antisemitische Kommentare
antisemitischen und rechtsradikalen Äusserungen
Extremistische und antisemitische Inhalte
Antisemitismus
Stiftung gegen Rassismus und Antisemitismus
Extremisten
Extremisten
Extremisten
Extremismus-Forscher
Extremismus-Forscher
Skeptiker
Skeptiker-Chats
Skeptiker-Szene
Skeptiker-Szene
Skeptiker-Szene
Corona-Skeptikern
Corona-Skeptiker
Corona-Skeptiker
Corona-Skeptiker
radikalisieren
missbrauchen
Politikfeindlichkeit
Politikfeindlichkeit
Sündenböcke
Schwarz-Weiss-Denken
Schwarz-Weiss-Denken
Opferhilfe Schweiz
Recherchekollektiv «element investigate»
Recherchekollektiv «element investigate»

 

Quelle:
20min.ch/story/systemwut-verbindet-rechtsextreme-und-demo-teilnehmende-128480368423

 

Was ist das Medien-Framing?

Die Definition von Entman konkretisiert den Begriff durch vier Frame Elemente: Somit enthalten die Frames in Medientexten eine Problemdefinition, Ursachenzuschreibung, moralische Bewertung und Handlungsempfehlung, wobei nicht immer alle vier Elemente in einem Frame enthalten sein müssen.

Quelle: Wikipedia

 

Patriot Shipi

Maskenatteste


Es gibt medizinische Gründe oder besondere Gründe keine Gesichtsmasken zu tragen.

 

Covid-19-Verordnung (SR 818.101.26) Art. 3b Abs 2b

Es gibt keine Liste von besonderen oder medizinischen Gründen für die Ausnahmen der Maskenpflicht.

Für eine Bescheinigung muss man sich an denn behandelnden Arzt/Ärztin wenden.

Viele Ärzte kneifen aber und delegieren es meist weiter, dann tönt es so:

„Ein Maskendispens kann ich nur ausstellen wenn Sie aus psychischen Gründen, Angstzustände oder wegen hohen Atemnot beim Tragen einer Maske leiden. Diese Störungen müssen medizinisch begründet sein, z.B. durch einen Psychiater oder durch einen Pneumologen abgeklärt sein. Auf jeden Fall braucht es eine Konsultation bei mir in der Praxis, um die Abklärungen einzuleiten.“

Man muss sich dann schon fragen ob man seinen Hausarzt wechseln sollte, kann man so einem weissen Mänteli noch vertrauen?

Wer kein bock hat auf Psychiater 😉 ist vielleicht ein Attest für besonder Gründe eine Hilfe. Hier ein paar davon.

Sach- und Rechtsattest von Dr.iur Heinz Raschein 20.11.2020

 

Maskenbefreiungsattest 20 Seiten von Daniel Trappitsch impfentscheid.ch

 

Attest Maskenbefreiung D

Exemption de masque de certificat F

Certificato di esenzione dalla mascherina

Certificate Mask Exemption EN

Corona mp3 Sounds


Hier ein paar Corona Sounds als mp3. Macht was draus!
In Videos einbauen, auf Demos abspielen, aufs Handy laden.

 

Ausgagssperre Corona (runterladen 467KB)

 

Mask Force (runterladen 375MB)

 

Pandemie in den Arsch (runterladen 119KB)

 

Schlacht zu Altdorf (runterladen 23MB)

 

Wilhelm Tell Denkmal – Altdorf Uri

Auf Patrioten.Tube ansehen

 

Wilhelm Tell Denkmal – Altdorf Uri

Das vom Solothurner Bildhauer Richard Kissling geschaffene Telldenkmal ist das Altdorfer Wahrzeichen und wurde 1895 mit einer grossartigen Feier sowie einem eigenen Festspiel eingeweiht.

Interessanterweise ziert die Jahrzahl 1307 den Sockel des Telldenkmals und nicht das sagenumwobene Gründungsjahr der Eidgenossenschaft 1291. Der Grund: der Rütlischwur und der Apfelschuss haben
nach Berechnungen des Glarner Historikers Aegidius Tschudi im Jahr 1307 stattgefunden. Andere behaupten wiederum das Jahr beziehe sich auf einen Königsmord des König Albrecht, der bei Königsfelden ermordert wurde.

Die Urner verewigten darauf trotzig die nach ihrer Auffassung „richtige“ Jahreszahl 1307.

Legendärer Held der Befreiungstradition, dessen Wirken erstmals im „Weissen Buch von Sarnen“, einem Kopiarbuch um 1470, und im „Lied von der Entstehung der Eidgenossenschaft“ („Tellenlied“ um 1477) fassbar ist. Die Geschichte T.s fand Eingang in die Chroniken von Melchior Russ, Petermann Etterlin (erstmals gedruckt 1507) und Heinrich Brennwald und war damit gelehrten Kreisen bekannt. Ihre für Jahrhunderte gültige Fassung erhielt sie durch Aegidius Tschudi, der sie auf das Jahr 1307 datierte und sie als wichtiges Element der Befreiungstradition zwischen dem Rütlischwur und dem Burgenbruch einbettete. Tschudis „Chronicon Helveticum“ wurde jedoch erst 1734-36 publiziert. V.a. über Josias Simlers „De Republica Helvetiorum libri duo“, dessen Werk 1576 erstmals erschien und immer neu aufgelegt wurde, erreichte Tschudis Fassung bis ins 18. Jh. hinein ein breites Publikum.

Und es gab TELL doch!
https://patriot.ch/geschichte/wilhelm-tell/

Covid-19-Gesetz wird zerlegt – Guy Parmelin hört zu

Auf Patrioten.Tube ansehen

 

Michael Bubendorf spricht als Gast an der Delegiertenversammlung der SVP vom 27. März 2021.
Er macht deutlich, warum das Covid-19-Gesetz abgelehnt werden soll.
Bundesrat Guy Parmelin sitzt im Publikum und hört zu.

Michael Bubendorf ist Mediensprecher und Vorstandsmitglied der Freunde der Verfassung.
Er vertritt die Position des Vereins zum Covid-19-Gesetz.

Stimmen Sie am 13. Juni NEIN zum Covid-19-Gesetz!

verfassungsfreunde.ch

t.me/verfassungsfreunde

facebook.com/verfassungsfreunde.ch

twitter.com/FdVerfassung

instagram.com/explore/tags/freundederverfassung/

Psychologie der Massen von Gustave Le Bon

Psychologie der Massen von Gustave Le Bon

GUSTAVE LE BON (1841-1931)
Arzt, Ethnologe, Soziologe und Psychologe. Er gilt als Begründer der Massenpsychologie. Sein berühmtes Werk Psychologie der Massen übte einen nachhaltigen Einfluss in der Wissenschaft und praktischen Politik aus. Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud (Die Massenpsychologie und die Ich-Analyse), sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Inhalt
Inhaltsverzeichnis Vorwort, 9 Einleitung: Die Ära der Massen, 15 Erstes Buch Die Massenseele 1.Allgemeine Charakteristik der Massen. Das psychologische Gesetz ihrer selischen Einheit, 26 2.Gefühlsleben und Sittlichkeit der Massen, 36 § 1: Impulsivität, Wandelbarkeit und Reizbarkeit der Massen, 36 § 2: Suggestibilität und Leichtgläubigkeit der Massen, 39 § 3: Überschwänglichkeit und Einseitigkeit der Massengefühle, 49 § 4: Unduldsamkeit, Autoritätsglauben, Konservatismus der Massen, 52 § 5: Sittlichkeit der Massen, 55 3.Ideen, Urteil und Einbildungskraft der Massen, 58 § 1: Die Ideen der Massen, 58 § 2: Die Schlüsse der Massen, 63 § 3: Die Einbildungskraft der Massen, 65 4.Die religiösen Formen der kollektiven Überzeugungen, 69 Zweites Buch 1.Anschauungen und Überzeugungen der Massen, 1Mittelbare Faktoren der Anschauungen und Überzeugungen der Massen, 76 § 1: Die Rasse, 77 § 2: Die Tradition, 78 § 3: Die Zeit, 81 § 4: Die politischen und sozialen Institutionen, 82 § 5: Erziehung und Unterricht, 86 2.Direkte Faktoren der Anschauungen der Massen, 96 § 1: Bilder, Worte und Formeln, 97 § 2: Die Illusionen, 103 § 3: Die Erfahrung, 105 § 4: Die Vernunft, 106 3.Die Führer der Massen und ihre Überzeugungsmittel, 110 § 1: Die Führer der Massen, 110 § 2: Die Wirkungsmittel der Führer: Behauptung, Wiederholung, Übertragung, 116 § 3: Das Prestige, 121 4.Grenzen der Veränderlichkeit der Anschauungen und Überzeugungen der Massen, 132 § 1: Die festen Überzeugungen, 132 § 2: Die wechselnden Anschauungen der Massen, 137

Psychologie der Massen von Gustave Le Bon (1922) als PDF 6.82MB

Obertor Törli Wehrturm Liestal BL


Auf Patrioten.Tube ansehen

Obertor Törli Wehrturm Liestal BL

Wir hant guot Switzer
in emptern und hie in
der Statt 1499

(Wir haben gute Schweizer in den Ämtern und auch in der Stadt)

Entgegen dem strikten Neutralitätsbefehl der Stadt Basel unterstützten die Liestaler 1499 im Schwabenkrieg die Solothurner und die Eidgenossen.

1427 wird das obere Tor erstmals schriftlich erwähnt.

Der Wehrturm am oberen Stadt Tor hat schöne Fassaden Malereien (1949/50) des einheimischen Kunstmalers Otto Plattner (1886-1951)

Früher war der Rütlischwur mit der ganzen Rütliwiese zu sehen inklusive dem ganzen Text „Wir wollen trauen auf den höchsten Gott“

Auf der Innenseite Rütlischwur und der Drachentöter Georg, auf der Aussenseite Chronos und ein Eidgenosse mit Schweizerbanner.

2018/19 hat die Stadt Liestal das Törli einer sanften Renovation unterzogen und gilt heute als beliebtes Wahrzeichen der Stadt Liestal.

Rathausstrasse 71 – 4410 Liestal – Basel-Landschaft

Wehrmannsdenkmal Liestal BL


Auf Patrioten.Tube ansehen

DEM FEIND – ZUM TRUTZ – DEM LAND – ZU SCHUTZ – UND WEHR

Der grosse Brunnen mit der Figur eines todkranken Soldaten, der noch im Sterben seine Hand zum Schutze der Heimat erhebt, ist ein Werk (1923/193) des bekannten Bildhauers Jakob Probst (1880-1966)

Er erinnert an die in den Weltkriegen verstorbenen Schweizer Wehrmänner.

Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft

 

Als Patriot ist es wichtig unsere Bundesverfassung zu kennen.


Sie fängt an mit dem Präambel

Im Namen Gottes des Allmächtigen!

und so soll es auch bleiben!

 

Du kannst sie gratis in Papierform bei der Bundesverwaltung bestellen bundespublikationen.admin.ch

 

Oder hier als PDF runterladen:

Bundesverfassung der Schweiz. Eidgenossenschaft – 1999

Constitution fédérale de la Conféderation suisse – 1999

Costituzione federale della Confederazione Svizzera – 1999

Constituziun federala da la Confederaziun svizra – 1999

Wilhelm Tell vs. Bundesrat KEINE DIKTATUR!

Eidgenossen!


Jetzt ist die Zeit den Gruss an den neuen Gesslerhut zu verweigern und erneut für unsere Freiheit zu kämpfen.

Wir wollen keine Diktatur! Kein Polizeistaat! Wir wollen frei sein wie unsere Väter waren, eher den Tod, als in der Knechtschaft leben!

Wilhelm Tell vs. Bundesrat KEINE DIKTATUR! Jetzt als T-Shirt & Aufkleber! Abchecken im Shop!

zum Shop

zum Shop

 

Zum Shop

 

 

Wilhelm Tell vs. Bundesrat KEIN IMPFZWANG!

Eidgenossen!


Jetzt ist die Zeit den Gruss an den neuen Gesslerhut zu verweigern und erneut für unsere Freiheit zu kämpfen.

Wir wollen keine Impfpflicht! Impfen per Gesetz ist inakzeptabel!

Ein Impfstoff gegen RNA-Viren ist sehr umstritten. Das Wesentliche daran ist aber, dass kein Mensch gezwungen werden darf, weder durch diktatorische Befehle des Bundesrates noch durch soziale oder berufliche Benachteiligung unter der Erklärung; «Es sei kein Zwang» Das dies nicht wahr ist, sagt das EpG und die Vernehmlassung, die der Bundesrat eingereicht hat.

Dass der Bundesrat und die Politik, die Macht über Massnahmen wie Impfplicht anstrebt, steht ausser Frage. App’s und Impfpass sind schon da oder werden thematisiert.

Wir haben ein Recht auf die Unversehrtheit unseres Körpers. Dies ist in Art. 10 der Bundesverfassung verankert. Zudem ist die Impfung für den Menschen eine Gewissensfrage und ein Zwang oder eine Pflicht ist mit den Grundrechten nicht vereinbar. Für Menschen, die die Impfung verweigern dürfen keine sozialen oder beruflichen Nachteile erwachsen.

Wilhelm Tell vs. Bundesrat KEINE IMPFPFLICHT! Jetzt als T-Shirt & Aufkleber! Abchecken im Shop!

Zum Shop

Zum Shop

 

Zum Shop

 

 

Spenden DANKE!

patriot.ch/spenden

Vergesst nicht auch Patriotische Organisationen zu unterstützen!

Keine Spenden mehr an Hilfsorganisationen zahlen, die Geld ins Ausland senden! Dieser Tage erhält ihr ja viele Bettelbriefe von NGOs die eigentlich unnötig wären, jeder von euch spendet schon jährlich 3.5 Milliarden über die Steuern für Entwicklungshilfe ins Ausland! Und zusätzlich noch 1,3 Milliarden Franken in die EU Osthilfe!

Wer ist bereit unsere Arbeit mit einem kleinen oder grösseren Betrag zu unterstützen?

Selbst 5.- Franken würden uns sehr helfen; summieren sich die Beiträge doch recht schnell!

Unterstütze die Geistigelandesverteidigung! Wir haben nur eine Heimat!

Danke für eure Unterstützung!

Hier sind alle Spendemöglichkeiten aufgeführt

Hier sind alle Spendemöglichkeiten aufgeführt

Scroll Up
Menü