Jetzt Unterschriften sammeln für die Aufarbeitungsinitiative

 

Während der Corona Zeit wurden massive Eingriffe in die Grundrechte vorgenommen. Es wurden viele Grundrechte verletzt wie z. B. Versammlungsfreiheit, körperliche Unversehrtheit, usw. Es muss jetzt unbedingt überprüft werden, ob das so richtig war unter anderem auch deswegen, dass man daraus etwas lernen kann.


Weitere Infos und Unterschriftenbogen findest Du auf aufarbeitungsinitiative punkt ch . Bitte jetzt die Aufarbeitungsinitiative unterschreiben. Vielen herzlichen Dank!


Die Aufarbeitungsinitiative will eine umfassende Aufarbeitung der Corona-Zeit durch eine ausserparlamentarische und vom Volk gewählte Kommission.


Die Aufarbeitungsinitiative will:

​- Abklären ob Massnahmen zielführend, verhältnismässig und verfassungskonform waren

– Abklären ob es Verbrechen wie z. B. Korruption, etc. gab


– Abklären ob bessere Behandlungsmöglichkeiten oder Vorsorge verhindert wurden


– Faire Entschädigung und Unterstützung für Impfopfer und andere Geschädigte


– Amnestie für zu Unrecht Verurteilte


– Erkenntnisse für die nächste Pandemie

 

Bitte bestelle jetzt unter https://www.aufarbeitungsinitiative.ch Unterschriftenbogen und sammle so viele Unterschriften wie möglich. Vielen herzlichen Dank!


Jetzt dem Telegram Kanal der Aufarbeitungsinitiative beitreten: https://t.me/aufarbeitungsinitiative

 

Vielen Dank für eine finanzielle Unterstützung:
IBAN: CH12 0900 0000 1600 7379 2
BIC: POFICHBEXXX
Konto lautend auf: Verein Aufarbeitung Corona Zeit, 3000 Bern

Warum Patriot?

 

Warum Patriot?

Stolz auf unser eigenes Land zu sein, ist ein wichtiger Aspekt unserer Identität. Es schafft eine Verbindung zu unserer Kultur und schweisst uns mit unseren Mitmenschen zusammen. Indem wir uns für unser Land engagieren und es unterstützen, tragen wir zu seiner Entwicklung und seinem Wachstum bei. Eine starke nationale Identität stärkt auch unsere Position in der internationalen Gemeinschaft. Lass uns unseren Stolz zeigen und ein wahrer Patriot sein! In unserem Shop findest du alles für stabile Patrioten.

Zum Shop

 

Strafanzeige gegen Regierungsrätin Frau Dr.iur. Silvia Steiner, Vorsteherin Bildungsdirektion

02.02.2023


Mitteilung an Medien und Vereine


Gerne möchte ich Sie darüber informieren, dass ich am 31.01.2023 bei der Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat Strafanzeige gegen Regierungsrätin Frau Dr.iur. Silvia Steiner, Vorsteherin Bildungsdirektion, eingereicht habe. Die Anzeige lautet auf Amtsmissbrauch (StGB Art. 312), ungetreue Amtsführung (StGB Art. 314) und Verletzung der Fürsorgepflicht gegenüber minderjährigen Personen (StGB Art. 219) durch ein öffentliches Organ. Zu prüfen ist das Begehen einer Straftat durch Unterlassen, pflichtwidriges Untätigbleiben (StGB Art. 11) und ob Frau Steiner dabei möglicherweise mit Vorsatz handelte.


Um was geht es:

Am 13.12.2021 reichte ich mit meiner Kollegin gegen die Einführung der Maskentragpflicht bei Primarschülern Beschwerde gegen die Regierungsratsbeschlüsse vom 24.11.2021 (ab 4. Klasse) und vom 08.12.2021 (ab 1. Klasse) ein. Wir Beschwerdeführer verlangten in unserer Beschwerde, dass Frau Dr.iur. Silvia Steiner Belege und Akten vorlegen solle, auf welche sich der Regierungsrat in seinen Entscheiden stützte. Mit ihrer schriftlichen Antwort an das Verwaltungsgericht teilte sie am 03.01.2022 mit, dass sie kein Aktendossier angelegt habe und deshalb keine Akten einreichen könne. Daran hielt sie in all ihren weiteren Antworten an das Verwaltungsgericht fest.


Sie konnte also keinerlei Akten liefern, weder zu Erhebungen an Schulen, keinerlei Zahlen oder Fakten zu Infektionsherden, ausgesprochenen Klassen- oder Einzelquarantänen, keine Angaben wie viele tatsächliche Erkrankungsfälle an den Schulen eintraten oder Angaben über allfällige Erhebungen aus den durchgeführten Massentests an den Schulen. Sie konnte auch keine Akten vorlegen, wie sich die frühere Maskentragpflicht vom Februar 21 bis Juni 21 auf das Infektionsgeschehen an den Schulen auswirkte. Die einzige Antwort von Frau Dr.iur. Silvia Steiner am 03.01.2022 an das Verwaltungsgericht lautete dazu: „Ein eigentliches Aktendossier wurde nicht angelegt, so dass auch keine Akten eingereicht werden können.“


Dass man zu Beginn einer Pandemie in der allgemeinen Hektik noch keine Akten führt, dafür kann man durchaus Verständnis haben. Dass in diesem Zeitraum keine Gesprächsprotokolle zu allem und jedem geführt werden und Absprachen mit Ärzten und Experten des Öfteren bilateral stattfinden, auch das versteht man. Es herrscht zu Beginn einer Pandemie sicher Aufregung, Hektik, Stress und vor allem bei vielen Entscheidungsträgern schlicht Zeitmangel, das ist klar. Dass aber im Dezember 2021, nach 2 Jahren Pandemiegeschehen, noch immer keinerlei Akten zu rein gar nichts vorhanden sind, weil ein Aktendossier schon gar nicht angelegt wurde, das ist nicht mehr nachvollziehbar.


Staatliches Handeln muss transparent und rechenschaftsfähig sein. Es muss kontrollier- und überprüfbar geführt werden. Es muss Rechtssicherheit gelten und die von stattlichem Handeln betroffenen Personen müssen vollständig und nachvollziehbar informiert werden. Dies beschreiben und definieren das Zürcher Gesetz und die Verordnung über die Information und Datenschutz.


Frau Dr. iur. Silvia Steiner hat als Direktionsvorsteherin der Bildungsdirektion und somit als öffentliches Organ mit der fehlenden Aktenführung vermutungsweise gegen diverse Rechtsvorschriften verstosen. Aufgrund ihrer Ausbildung und ihrer Funktion als Regierungsrätin muss zudem davon ausgegangen werden, dass ihr die geltenden Rechtsvorschriften bekannt sind und sie somit möglicherweise mit Vorsatz handelte. Der Verstoss gegen die rechtlichen Vorgaben ist dringend zu überprüfen, weshalb ich am Montag meine Strafanzeige der Staatsanwaltschaft Zürich-Limmat zugestellt habe
.


Als Anhang sende ich das PDF der Strafanzeige mit. Aus Persönlichkeitsschutz ist meine Adresse darin geschwärzt.


Da ich finde, dass die Menschen im Kanton Zürich darüber Bescheid wissen dürfen, darf diese Information gerne veröffentlicht werden.


Natürlich gilt dabei die Unschuldsvermutung von Frau Dr.iur. Silvia Steiner!


Ich sende freundliche Grüsse


Monika Müller


Strafanzeige als PDF

Was für eine Heuchlerei! Natalie Rickli ohne Schutzmaske im Spital Bülach!

Quelle: Twitter

 

Im Spital Winterthur ist immer noch brutale
Maskenpflicht und hier im Spital Bülach
gehts offenbar ohne inklusive Kaffekränzli.
Was für eine Heuchelei! Absolut unwählbar!

 

Link bitte maximal teilen! Danke!
Alle Zürcher müssen davon erfahren!

 

https://regierungsratswahlen.ch

 

#kantonsratswahlen #regierungsratswahlen #regierungsratswahl #zürich #zuerich #natalierickli #silviasteiner

 

Freiheit, Wahrheit & Unabhängigkeit stehen über Parteien! Natalie Rickli & Silvia Steiner abwählen!


Liebe Zürcher

Natalie Rickli & Silvia Steiner nicht mehr in
den Zürcher Regierungsrat!

Freiheit, Wahrheit und Unabhängigkeit stehen über Parteien!

 

 

Wir haben gute Chancen neben Natalie Rickli (SVP) auch Silvia Steiner (Die Mitte) in die Wüste zu schicken!

 

Gründe dazu gibt es hier:

 

Liebe SVPler, Natalie Rickli nicht mehr in den Zürcher Regierungsrat!

Liebe Zürcher, Natalie Rickli SVP nicht mehr in den Regierungsrat!

Liebe Zürcher, Silvia Steiner (Die Mitte) nicht mehr in den Regierungsrat!


Bei den Zürcher Regierungsratswahlen sollte nicht vergessen gehen, dass Natalie Rickli (SVP) auch Silvia Steiner (Die Mitte) mitverantwortlich dafür waren, dass vor nicht allzu langer Zeit Primarschüler den Schul- und Turnunterricht mit Masken zu besuchen hatten, die Kinder haben massiv gelitten! Beide unwählbar!

 

Wir erinnern uns an ihre widerliche Hetze: «Ungeimpfte nehmen Gesellschaft in Geiselhaft». Bis heute hatte sie nicht den Anstand sich dafür zu entschuldigen oder ist freiwillig zurückgetreten. Mit ihren diskriminierenden Aussagen hat sie viele potentielle SVP-Wähler vergrault inkl. uns. Die Corona Plandemie hat gezeigt, dass bei Frau Rickli die WEF Fernbedienung besser funktioniert, als das eigene Gewissen. Unwählbar.

 


Regierungsratswahlen.ch
regierungsratswahlen.ch

Wahlempfehlung und Anleitung für freie Zürcher & Patrioten


Liste Nr. 10 einwerfen (grauer Zettel)


Wenn du in einem anderen Wahlbezirk bist (Muster ist Wahlkreis Bülach)
stehen andere Namen drauf, Wichtig ist dass du Liste 10 von Aufrecht/Freie Liste (AuFL) einwirfst


Du kannst auf dem grauen Zettel auch  kumulieren, d.h. jemanden streichen und dafür jemanden den du gut findest darüber notieren, so hat er 2 Stimmen, mehr geht nicht.

 

 

Beim blauen Zettel müssen nicht 7 Namen drin stehen, gehen auch nur 2, nicht kumulieren, ein Name darf hier nur 1x drauf stehen!

 

 

Patrick Jetzer & Josua Dietrich auf blauen Zettel eintragen.
(Es müssen nicht 7 Namen draufstehen)

 

 

Aufrecht-Zuerich.ch

 

Freieliste.org

 

Regierungsratswahlen.ch

Liebe SVPler, Natalie Rickli nicht mehr in den Zürcher Regierungsrat!


Liebe SVPler, Natalie Rickli nicht mehr in den Zürcher Regierungsrat!

 

 

Freiheit, Wahrheit und Unabhängigkeit stehen über Parteien!


SVP JA!
Natalie Rickli NEIN!


Wir haben gute Chancen neben Natalie Rickli (SVP) auch Silvia Steiner (Die Mitte) in die Wüste zu schicken!


Bei den Zürcher Regierungsratswahlen sollte nicht vergessen gehen, dass Natalie Rickli (SVP) auch Silvia Steiner (Die Mitte) mitverantwortlich dafür waren, dass vor nicht allzu langer Zeit Primarschüler den Schul- und Turnunterricht mit Masken zu besuchen hatten, die Kinder haben massiv gelitten!

 

Wir erinnern uns an ihre widerliche Hetze: «Ungeimpfte nehmen Gesellschaft in Geiselhaft». Bis heute hatte sie nicht den Anstand sich dafür zu entschuldigen oder ist freiwillig zurückgetreten. Mit ihren diskriminierenden Aussagen hat sie viele potentielle SVP-Wähler vergrault inkl. uns. Die Corona Plandemie hat gezeigt, dass bei Frau Rickli die WEF Fernbedienung besser funktioniert, als das eigene Gewissen. Unwählbar.

 

Liebe Zürcher, Natalie Rickli SVP nicht mehr in den Regierungsrat!

 

Mehr Infos warum Natalie Rickli nicht mehr gewählt werden kann gibt es hier KLICK


Regierungsratswahlen.ch
regierungsratswahlen.ch

Liebe Zürcher, Silvia Steiner (Die Mitte) nicht mehr in den Regierungsrat!


Liebe Zürcher, Silvia Steiner (Die Mitte) nicht mehr in den Regierungsrat!

 


Wir haben gute Chancen neben Natalie Rickli (SVP) auch Silvia Steiner (Die Mitte) in die Wüste zu schicken!


Bei den Zürcher Regierungsratswahlen sollte nicht vergessen gehen, dass Natalie Rickli (SVP) auch Silvia Steiner (Die Mitte) mitverantwortlich dafür waren, dass vor nicht allzu langer Zeit Primarschüler den Schul- und Turnunterricht mit Masken zu besuchen hatten, die Kinder haben massiv gelitten!


Anfrage an Regierungsrat ZH zur Maskenpflicht an Primarschulen blieb bis heute unbeantwortet, behandelt man so uns Bürger?
vbfn.ch/2022/02/07/anfrage-an-regierungsrat-zh-zur-maskenpflicht-an-primarschulen/


unwählbar.ch, Steiner Silvia, Regierungsrat, Die Mitte-Fraktion. CVP-EVP-BDP. (M-CEB), Zürich

unwaehlbar.ch/personDetail2.php?id=279&language=de


Silvia Steiners Wiederwahl ist akut gefährdet

tagesanzeiger.ch/enges-frauen-duell-um-den-letzten-sitz-988351903724


Verpasst Silvia Steiner der Mitte ein Loser-Image?

Gemäss einer Umfrage droht der Zürcher Bildungsdirektorin Silvia Steiner in vier Wochen die Abwahl. Für ihre Partei, die Mitte, wäre das zum Auftakt des Wahljahrs bitter.
blick.ch/politik/zuercher-regierungsraetin-droht-die-abwahl-verpasst-silvia-steiner-der-mitte-ein-loser-image-id18222359.html
https://archive.ph/InaCV#selection-437.0-437.50


Bildungsdirektorin Silvia Steiner: ZHAW darf keine Studenten benachteiligen

nebelspalter.ch/bildungsdirektorin-silvia-steiner-zhaw-darf-keine-studenten-benachteiligen


Regierungsratswahlen.ch
regierungsratswahlen.ch

 

Liebe Zürcher, Natalie Rickli SVP nicht mehr in den Regierungsrat!


Liebe Zürcher, Natalie Rickli SVP nicht mehr in den Regierungsrat!


Natalie Rickli ist seit Mai 2019 Regierungsrätin und Vorsteherin der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich, ihre Wiederwahl muss am 12. Februar 2023 an den Zürcher Regierungsratswahlen aus folgenden Gründen verhindert werden:


Wir erinnern uns an ihre widerliche Hetze: «Ungeimpfte nehmen Gesellschaft in Geiselhaft».
Bis heute hatte sie nicht den Anstand sich dafür zu entschuldigen oder ist freiwillig zurückgetreten. Mit ihren diskriminierenden Aussagen hat sie viele potentielle SVP-Wähler vergrault inkl. uns. Die Corona Plandemie hat gezeigt, dass bei Frau Rickli die WEF Fernbedienung besser funktioniert, als das eigene Gewissen. Unwählbar.

Bild aus dem Buch der Schande, hier bestellen

 

 

Wer sich nicht impfen lassen will muss auf eine Spitalbehandlung verzichten, sagt die Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli
telebasel.ch/2021/09/01/natalie-rickli-impfgegner-muessten-auf-spitalbehandlung-verzichten

 


Bild aus dem Buch der Schande, hier bestellen

 

Bild aus dem Buch der Schande, hier bestellen

 

Anfrage an Regierungsrat ZH zur Maskenpflicht an Primarschulen, Kinder haben gelitten
vbfn.ch/2022/02/07/anfrage-an-regierungsrat-zh-zur-maskenpflicht-an-primarschulen/


Offener Brief an Gesundheitsdirektorin Rickli

europa-konzept.eu/corona/offener-brief-an-gesundheitsdirektorin-rickli/


Die Zürcher Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli setzt drei Zürcher Spitälern das Messer an den Hals und droht ihnen die Existenzgrundlage zu entziehen.

nzz.ch/zuerich/zuerich-natalie-rickli-setzt-drei-spitaelern-messer-an-den-hals-ld.1674599?reduced=true


WEF: Natalie Rickli ist «Young Global Leader»

handelszeitung.ch/management/wef-natalie-rickli-ist-young-global-leader

 

 

unwählbar.ch, Rickli Natalie, Regierungsrat, SVP Fraktion der Schweizerischen Volkspartei (V), Zürich
unwaehlbar.ch/personDetail2.php?id=278&language=de

 

Regierungsratswahlen.ch
regierungsratswahlen.ch

 

Heuchlerische Neujahrsansprache von Bundespräsident Alain Berset #nichtunserbundespräsident

Mit Merkel-Raute

 

Ausgerecht ein Haupt- Verbreiter der Impflüge (Geimpfte können nicht anstecken) fordert statt Rechenschaftsablage eine sog. „Kultur des Dialogs“.

3 Jahre lang hat er das Land gespalten und Menschen Diskriminiert und jetzt redet er von Zusammenhalt.

Diesem Mann fehlt es an Ethik und Moral!

Nicht unser Bundespräsident!

 

Zur Neujahrsansprache inkl. Text

Fakten und Infos zu Referendum und Initiative mit Daniel Trappitsch

 

 

Auf Patrioten.Tube ansehen

 

Patriot.ch ist beim Referendumskomitee Netzwerk Impfentscheid mit dabei und unterstützt damit das Referendum 3 gegen das COVID19-Gesetz (Version vom 16. Dezember 2022)

 

Referendumskomitee Netzwerk Impfentscheid

Mehr Infos auf der Webseite covid19-referendum.ch

Facebook

Telegram

 

Unterschriftsbogen runterladen & ausdrucken

Unterschriftenbogen – Deutsch PDF
Unterschriftenbogen – Deutsch JPG

Unterschriftenbogen – Rückseite PDF

Formulaire de signatures – Französisch PDF

Modulo raccolta firme – Italienisch PDF

 

Aufklärung unterschiedliche Unterschriftsbögen:

Es gibt kein offizielles Referendumskomitee. Es kann mehrere Referendumskomitees geben falls ihr Unterschriftsbögen mit anderen Logos bekommt, ist dass also auch ok, getrennt spazieren vereint schlagen. Jede Einzelperson kann im Prinzip ein Referendum ergreifen. Auch ein Klumpenrisiko wird mit mehreren Gruppierungen und diversen Lagerorten der Bögen verhindert.

Zudem braucht es bei einem Referendum eigentlich gar kein Komitee das ist nur bei einer Initiative nötig! Bei den letzten beiden Referenden 1 & 2 haben viele Organisationen in Eigenregie gesammelt, am Schluss kommt alles in den gleichen Topf. Das ist auch jetzt der Fall, die Bundeskanzlei zählt nur die gütligen Unterschriften, völlig egal von wem sie kommen.

Auf gehts! Jetzt oben Unterschriftsbogen runterladen, ausdrucken und Unterschriften sammeln bis 15. März 2023

Ablauf der Referendumsfrist mit 50.000 Unterschriften ist 30. März 2023

 

Patriot.ch ist beim Referendumskomitee Netzwerk Impfentscheid mit dabei und unterstützt damit das Referendum 3 gegen das COVID19-Gesetz (Version vom 16. Dezember 2022)

Patriot.ch ist beim Referendumskomitee Netzwerk Impfentscheid mit dabei und unterstützt damit das Referendum 3 gegen das COVID19-Gesetz (Version vom 16. Dezember 2022)

 

Referendumskomitee Netzwerk Impfentscheid

Mehr Infos auf der Webseite covid19-referendum.ch

Facebook

Telegram

 

Unterschriftsbogen runterladen & ausdrucken

Unterschriftenbogen – Deutsch PDF
Unterschriftenbogen – Deutsch JPG

Unterschriftenbogen – Rückseite PDF

Formulaire de signatures – Französisch PDF

Modulo raccolta firme – Italienisch PDF

 

Aufklärung unterschiedliche Unterschriftsbögen:

Es gibt kein offizielles Referendumskomitee. Es kann mehrere Referendumskomitees geben falls ihr Unterschriftsbögen mit anderen Logos bekommt, ist dass also auch ok, getrennt spazieren vereint schlagen. Jede Einzelperson kann im Prinzip ein Referendum ergreifen. Auch ein Klumpenrisiko wird mit mehreren Gruppierungen und diversen Lagerorten der Bögen verhindert.

Zudem braucht es bei einem Referendum eigentlich gar kein Komitee das ist nur bei einer Initiative nötig! Bei den letzten beiden Referenden 1 & 2 haben viele Organisationen in Eigenregie gesammelt, am Schluss kommt alles in den gleichen Topf. Das ist auch jetzt der Fall, die Bundeskanzlei zählt nur die gütligen Unterschriften, völlig egal von wem sie kommen.

Auf gehts! Jetzt oben Unterschriftsbogen runterladen, ausdrucken und Unterschriften sammeln bis 15. März 2023

Ablauf der Referendumsfrist mit 50.000 Unterschriften ist 30. März 2023

 

Verlängerung des Covid-19-Gesetz: Wer für die Freiheit ist – wählt SVP? Später Stimmenfang ist hier zu sehen.


Verlängerung des Covid-19-Gesetz


Wer für die Freiheit ist – wählt SVP?

Später Stimmenfang ist hier zu sehen.

Wer wirklich für Freiheit ist, stimmte schon letztes Jahr gegen das knechtende Covid-Gesetz! Was die SVP geschlossen bis auf Pirmin Schwander SVP SZ (Ehrenmann) nicht machte.
#ichhabemitgemacht #shameonyou


Wo keine freie Listen oder Aufrecht Schweiz, Aufrechte der ersten Stunde oder EDU (bezüglich Covid am verlässlichsten) aufgestellt werden, kann man bei den Nationalratswahlen 2023 SVP wählen.


Eine Schande, dass die FDP Liberalen da noch mithelfen:

 

Resultat Covid-19-Gesetz
Abstimmungsprotokoll Nationalrat vom 13.12.22

Übersicht
180 = an Wahl teilgenommen
1 = entschuldigt
19 = nicht teilgenommen

Resultat nach Fraktionen

Ja-Stimmen
33 Sozialdemokratie Fraktion
29 Mitte Fraktion
27 Liberale Fraktion
27 Grüne Fraktion
13 Grünliberale Fraktion
——
129

Nein-Stimmen
45 Fraktion SVP

6 Enthaltungen der Fraktion SVP
1 Entschuldigt der Fraktion SVP

 

Wir sind auch enttäuscht wie die SVP im Ständerat gestimmt hat. Ein Grund mehr 2023 Aufrecht Schweiz oder Freie Liste zu wählen!


Wir brauchen echte Opposition wie Aufrecht Schweiz oder Freie Liste, keine Spielerei.
Mit Freiheit spielt man nicht liebe SVP.

BREAKING! Covid-Testcenter in Glattfelden geschlossen!

Erst gerade im Oktober eröffnete die Safetest AG im neu renovierten Ladenlokal ein Covid-Testcenter. Nun bereits wieder geschlossen! Aktuell wird Schaufensterbeschriftung entfernt und die Räume sind leer. Wohl nichts mehr mit dem grossen Geld machen! In diesem kleinen Kaff ein Testcenter zu eröffnen war sowieso fraglich, braucht niemand. Die umstrittene Safetest AG wehrte sich gegen Konkurs in Zug, trotzdem wurde in Glattfelden ein neues Testcenter eröffnet.

zentralplus.ch/justiz/umstrittene-safetest-ag-kaempft-gegen-den-konkurs-2470285/

moneyhouse.ch/de/company/safetest-ag-21130344111

corona-testcenter-schweiz.ch

Covid-Impfung – Strafanzeige gegen Bundesrat Alain Berset

Gegen SP-Bundesrat Alain Berset, Vorsteher des Innendepartements, ist Strafanzeige wegen Amtsmissbrauch eingegangen. Die Anzeige kommt von Pascal Najadi, Investmentbanker und Filmemacher. Er war Produzent des Films «Grounding» von 2006, der die Hintergründe des Swissair-Konkurses vor zwanzig Jahren ausleuchtete. «Berset hat als Gesundheitsminister entweder gelogen oder zumindest grobfahrlässig gehandelt», sagt Najadi zum «Nebelspalter».

 

Zum Artikel

Covid-Impfung - Strafanzeige gegen Bundesrat Alain Berset

NEUTRALITÄTSINITIATIVE

 

Die «Schweizer Neutralität» muss erhalten bleiben.


Die «Schweizer Neutralität» muss immerwährend und ausnahmslos gelten.


Die «Schweizer Neutralität» muss bewaffnet sein: Mit einer Armee, die Land und Leute im Angriffsfall erfolgreich verteidigen kann.


Die Schweiz darf keinem Militär- oder Verteidigungsbündnis beitreten. (Einzige Ausnahme: Im Falle eines direkten militärischen Angriffes auf die Schweiz.)


Die Schweiz darf sich nicht an militärischen Auseinandersetzungen zwischen Drittstaaten beteiligen.


Die Schweiz verzichtet auf nichtmilitärische Zwangsmassnahmen, sprich «Sanktionen», gegen kriegführende Staaten.


Die Schweiz kommt ihren Verpflichtungen gegenüber der UNO weiterhin nach.


Die Schweiz verhindert die Umgehung von nichtmilitärischen Zwangsmassnahmen via Schweiz durch andere Staaten.


Die Schweiz nutzt ihre immerwährende Neutralität, für «Gute Dienste» zur Verhinderung sowie Lösung von Konflikten.


Die Schweiz will von allen Ländern dieser Welt als standhaft und verlässlich neutrales Land respektiert werden.

 

Mehr Infos auf der Webseite neutralitaet-ja.ch

 

Unterschriften-Bogen runterladen

 

10. April – Tag der Freiheit! – Schlacht zu Altdorf UR


Neu auf unserem Portal!

Countdown zum 10. April – Tag der Freiheit! – Schlacht zu Altdorf UR

«Die Schweiz ist die Hure der Globalisten!» – Rimoldi am 2. Oktober 2022 in Winterthur

Auf Patrioten.Tube ansehen

 

Die Zwangsmassnahmen sind vorübergehend weg, doch ein Verbrechen ist nicht vorbei, nach dem es begangen wurde. Das Werkzeug zur Unterdrückung, das Covid-Gesetz, wurde bis im Sommer 2024 verlängert, also genau bis zum WHO-Pandemiepakt. Diesen globalen Staatsstreich zur Entmachtung der Nationalstaaten werden wir mithilfe der Souveränitätsinitiative verhindern!

«De Kampf, wo mier müend füehre isch nid im Parlament, de isch uf de Stross ide Herze vo de Lüt», so Rimoldi. In seiner Rede erfährst Du mehr über die Zukunft der Schweiz und von MASS-VOLL!.

🎤 Höre Dir die Rede von Nicolas A. Rimoldi, Präsident von MASS-VOLL!, an und rette mit uns zusammen die Souveränität der Schweiz! ✊🏼💜

💜 https://mass-voll.ch
💜 https://t.me/massvoll
💜 https://instagram.com/mass.voll
💜 https://twitter.com/mass_voll
💜 https://facebook.com/massvollCH
💜 https://tiktok.com/@mass.voll
💜 https://odysee.com/@MASS-VOLL!:d?&sunset=lbrytv
💜 https://gettr.com/user/mass_voll
💜 https://open.spotify.com/playlist/4CMwxZzg4OvIENAYTnCj1J?si=jxYQeH7rQWmLGihcOBjH7A&nd=1
💜 https://linkedin.com/company/mass-voll/

Bleibe stets auf dem neusten Stand! Abonniere jetzt unseren Newsletter VOLL-GAS!.👇🏻
mass-voll.ch/voll-gas

🟣 Hilf mit! 🟣

Werde Mitglied und schon bist Du dabei!👇🏻
https://mass-voll.ch/mitglied

Ermögliche unseren Freiheitskampf:
https://mass-voll.ch/spenden

GROSSALARM.CH

Nationales Alarm-System aufgeschaltet!

 

🤷‍♂️ Hast Du die letzte Hausdurchsuchung bei deinem Hausarzt verpasst oder hast du zu spät erfahren, dass dein Lieblingsrestaurant überfallen wurde?

 

🚨 Mit GROSSALARM.CH wirst du hocheffizient und äusserst effektiv alarmiert. Du kannst selbst innert kürzester Zeit alle Helden in deiner Nähe zusammentrommeln, wenn du einen Notstand hast. Ja, du kannst sogar einen Notfalltext vorbereiten, den du innert 5 Sekunden an zig Helden in deiner Umgebung versenden kannst. Oder hast du ein eigenes Team? Dann Informiere gezielt alle Teammitglieder mit einem einzigen Anruf.

 

Tritt jetzt der grössten Nachbarschaftshilfe der Schweiz bei und melde dich gleich nur mit deiner Telefonnummer auf unserer Website an. Schnell, unkompliziert und anonym.

 

GROSSALARM.CH

Kantonale (Kanton Zürich) Anti-Chaoten Initiative

 

anti-chaoten-initiative.ch

 

Die Kantonale (Kanton Zürich) «Anti-Chaoten-Initiative» wehrt sich gegen den Missbrauch des Versammlungs-und Demonstrationsrechts. Es darf nicht toleriert werden, dass Chaoten und Vandalen die Rechtsordnung nach Belieben missachten und die Allgemeinheit dann für die entsprechenden Konsequenzen geradestehen muss.

 

 

Unterschriftsbogen

 

Webseite

 

Twitter

 

Facebook

 

Instagram

Spendeziel Foto Equipment Patrioten.Media 14% erreicht!

Es freut uns sehr 14% des Spendeziels für das Foto Equipment von Patrioten.Media erreicht zu haben.

 

Danke den 12 Patrioten für eure Spenden, teilt es bitte euren Freunden weiter da muss noch mehr gehen.

 

Selbst 5.- Franken würden uns sehr helfen; summieren sich die Beiträge doch recht schnell!

 

Zum Kickstarter

https://patriot.ch/campaigns/kameraobjektiv-zubehoer/

 

Neu auch mit QR-Code Rechnung

 

Hier als PDF zum ausdrucken und ausschneiden für Postschalter

https://patriot.ch/wp-content/uploads/2022/09/QR_Rechnung_PAT_Spende_Foto_Equipment.pdf

Geht euch diese Ukraine Fahnenhiesserei auch extrem auf den Senkel?

Geht euch diese Ukraine Fahnenhiesserei auch extrem auf den Senkel?

Die meisten Schweizer wollen dieses Land gar nicht vertreten und sich neutral verhalten.

Leider verhalten sich die Schweizer Staatsorgane aber überhaupt nicht neutral. Wo sind die gleichen Mitgefühle für die aktuellen illegalen Kriege in der Welt? Wo waren sie bei den illegalen US-Interventionen?

Wir haben die Nase gestrichen voll von unserem Politpersonal! Welche Agenda verfolgen sie?

Dass unser Neutralitätsabschaffer Cassis den Propagandisten Selenskyj glorifiziert und geradezu anhimmelt, ist für sehr viele Schweizer eine Schmach. Cassis hat damit der Schweiz statt Schaden abzuwenden immensen Schaden zugefügt.

Als Wiedergutmachung gegenüber Russland verkaufen wir ab sofort Landesfahnen aller Länder und fangen mit Russland an.

Ein Patriot liebt sein Land, achtet andere Länder und schätzt Patrioten aus anderen Ländern.

Hol dir deine Russland Fahne hier!

 

Ignazio Cassis ist nicht unser Bundespräsident! Massive Neutralitätsverletzung!


Ignazio Cassis ist nicht unser Bundespräsident!
Massive Neutralitätsverletzung!

 

 

Unglaubliche Sauerei was Bundespräsident Ignazio Cassis (FDP) sich da geleistet hat, geht gar nicht!
Bei seinem Auftritt an der pro Ukraine Demo (19.03.2022) mit der Liveschaltung aus Kiew, lobte er denn Präsidenten Wolodimir Selenski “Pass auf dich auf, mein Freund”. Statt sich in den Krieg einzumischen muss er unsere Schweizer-Neutralität wahren und den Kriegsparteien einen Runden Tisch anbieten wie wir dass seit hundert Jahren machen. Wir fordern seinen Rücktritt!

 

 

 

ACHTUNG, ACHTUNG, ES FOLGT EINE WICHTIGE DURCHSAGE. HIER SPRICHT DER SOUVERÄN!

Auf Patrioten.Tube ansehen

 

Lautsprecherdurchsage als Antwort auf polizeiliche Räumungsaufforderung bei Demos.

Ihr könnt den Text gern kopieren und am Megaphon zitieren oder hier das mp3 runterladen für den Meinungsverstärker

ACHTUNG, ACHTUNG, ES FOLGT EINE WICHTIGE DURCHSAGE. HIER SPRICHT DER SOUVERÄN!

Wir machen alle anwesenden Polizeikräfte darauf aufmerksam, dass sie an einem illegalen Einsatz gegen friedliche Bürger teilnehmen, die ihre gesetzlichen Rechte ausüben. Ihre Handlungsweise widerspricht der Bundesverfassung.

Stoppen sie sofort ihre unverhältnismässige und willkürliche Aktion und entfernen sie sich unverzüglich von diesem Ort. Sie können sonst strafrechtlich belangt werden und riskieren eine Suspendierung. Der Einsatzbefehl, den sie von ihren Vorgesetzten erhalten haben widerspricht der Verfassung und den Gesetzen dieses Landes.

Sie haben als Beamte im Dienst das Recht und die Pflicht zu remonstrieren, sich widerrechtlichen Befehlen zu verweigern und sich dem Willen des Souveräns unterzuordnen.

Als Polizist hat jeder von ihnen folgenden Amtseid geleistet:
«Ich schwöre die Rechte und Freiheiten aller zu achten, die Verfassung und verfassungsmässigen Gesetze streng zu befolgen und die Pflichten meines Amts getreu und gewissenhaft zu erfüllen.»

Besinnen sie sich auf diesen Eid und beenden sie als verantwortungsvolle Polizeibeamte unverzüglich diesen illegalen Einsatz!

ENDE DER DURCHSAGE

Sie sind maskiert, gemäss der Kantons Verfassung gilt im Kanton Bern das Vermumungsverbot.
Zudem gilt seit dem 7.März in der Schweiz das Verhüllungsverbot, die Quellen dazu findet man im Internet.
Verhüllungsverbot 10a Bundesverfassung. Sie nehmen also vermummt an einer Kundgebung Teil.

Sie verstossen gegen zwingendes Völkerrecht, Artikel 20 der UN-Menschenrechts Charta, auch wenn sie auf Befehl handeln sind sie gemäss der Radbruch’schen Formel strafbar.

Bundesverfassung: Art. 22 Versammlungsfreiheit: 1. Die Versammlungsfreiheit ist gewährleistet. 2. Jede Person hat das Recht, Versammlungen zu organisieren, an Versammlungen teilzunehmen oder Versammlungen fernzubleiben.

Da wir sie nun über ihre Rechte und Pflichten informiert haben handeln sie von nun an vorsätzlich.

Der Souverän das Volk.

Wie Medien Schreckung der Bevölkerung betreiben…….

 

Wie Medien mit alarmistischen Darstellungen Schreckung der Bevölkerung betreiben …….

 

Neuste BAG Zahlen 8 mit Covid, 27 ohne, wichtig 43 Betten ………

 

Hier der Screenshot vom 25. Nov. Covid Patienten identisch…… minus 15 Betten in einem
Monat und trotz dem massiven Bettenabbau noch 6% weniger Auslastung 🙈🙈🙈🙈🙈

 

 

Dazu die Zahlen von Icumonitoring der ETH. Keinerlei Hinweise, dass diese alarmistische Darstellung gerechtfertigt wäre.

 

Luzern macht mit Triage und angeblich überfüllten IPS-Stationen auf Panik; gemäss BAG Lage IPS Luzern: 8 Covid, 27 Non Covid, 8 Frei/Reserve.
Und: Seit Ende November Luzern Zahl IPS-Betten von 58 auf 43 abgebaut.

 

Sämtliche Screenshots zur Beweissicherung aus dem Netz.

 

Statement von Albert Knobel zur Demo in Bern vom 23.09.2021


Quelle: Telegram

Statement von Albert Knobel zur Demo in Bern vom 23.09.2021

Ich stand wie so oft nur da… schwenkte die Schweizerfahne und forderte sichtbar unsere Grundrechte ein… war dann total nass und auch geschockt über die Brutalität dieses Staats-Terrors… die haben mit dem Wasserwerfer ohne Not und Gefahr direkt gegen friedliche Bürger mit Blumen, Kerzen, Schweizerfahne und Bundesverfassung gezielt ebenfalls haben sie mit Gummischrott auf Kopfhöhe geschossen und mitten in Gesichter getroffen…!

Sie haben Körperverletzung und schlimmeres in Kauf genommen… das ist alles einfach nur noch krank und auch gefährlich!

Bern zeigte gestern definitiv sein faschistisches Gesicht und den Volksverrat durch Hörigkeit gegenüber fremden Interessen mit dem Covit-19 Glaubenszwang!

WIR haben einen VERFASSUNGS-NOTSTAND und Glaubenskrieg durch meineidige und amtsmissbräuchliche bis amtsanmassende Behörden!

Schweizer Nationalhymne A6 Flyer

 

 

Wir haben festgestellt dass an den Kundgebungen viele die Hymne nicht können oder nur die 1. Strophe!

Dazu dient dieser Flyer zum üben. Man kann in auch falten damit er ins Portemonnaie passt.

Damit seid ihr bestens gerüstet für Kundgebungen oder 1. August um alle 4. Strophen zu singen! 🙂

Bundesrat Alain Berset sagen sie uns endlich die Wahrheit!

Im Netz läuft gerade eine Aktion den Bundesrat Alain Berset mit einer Postkarte oder Brief und dem Text;

Sagen sie uns endlich die Wahrheit!

aufzufordern uns dem Volk endlich die Wahrheit zu sagen. Er ist untragbar geworden, wir wollen keinen Bundesrat der uns anlügt und wir fordern:

BERSET DEMISSION!

Wir haben heute auch eine Karte gesendet weil die Lügenpresse den Ball flach hält, ihn deckt und nicht darüber berichtet was ihr Job währe!

Je mehr es tun wird er uns endlich die Wahrheit sagen und abtreten müssen.

Mass-voll, Stiller Protest oder Patriot.ch rufen zu öffentlichen Demonstrationen gegen die staatlichen Coronamassnahmen auf.

Patriot.ch im St.Galler Tagblatt

«Für diese Woche rufen Bewegungen wie der Verein «Mass- voll», «Stiller Protest» oder «Patriot.ch» zu öffentlichen Demonstrationen gegen die staatlichen Coronamassnahmen von Chur bis Bellinzona auf. Nicht in einer Stadt, sondern auf einer abgeschiedenen Alp treffen sich Gleichgesinnte heute von 14 bis 22 Uhr im Toggenburg: Bei der Alpwirtschaft Oberbächen hoch über Ebnat-Kappel bekräftigen jene Männer ihren Mut und ihre Freiheit, die behördliche Schutzmassnahmen gegen das Coronavirus als «Panikmache» oder gar «Staatsterror» begreifen, wie es auf ihren einschlägigen Kanälen heisst. Für die halböffentliche Veranstaltung unter dem Titel «Welche Männer braucht das Land?» kursierte ein Aufruf auf Medienkanälen wie Instagram, Telegram oder Facebook; der auf 500 Personen begrenzte Anlass erforderte eine Anmeldung. Prominentester Redner ist der deutsche Philosoph und Schriftsteller Gunnar Kaiser.»

Quelle:
https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/covid-19-illustre-coronaskeptiker-treffen-sich-auf-einer-toggenburger-alp-ld.2178665

Mein Vater 57 starb an der Covid19 Impfung!

Ein junger Patriot (Name bekannt) hat uns gebeten seine traurige Erfahrung zu veröffentlichen. Es geht um Leben oder Tod bei der Covid19 Impfung. Unser herzliches Beileid. Bleib tapfer, wir teilen es gerne um andere zu warnen, danke für deine Offenheit. Patriot.ch

 

Mi vater 57 het sich la impfä ( beidi mau) nach ca 12 täg het er chifer schmärze becho am samstig druff het sii link arm afe weh mache. Am Sunntig morgä am 2 isch er när gstorbä. Leider weg derä impfig. Ihm hets z härz agfriffä. Ou are Bekannte het e Härzmuskelentzündig becho.

Si hei no über e stung versucht ihn wiederzbeläbe aber dr notarzt het ner mau abbrochä wou da würk nüm meh z mache isch gsi u er würk het dörfä gah

Mir geitz meh drumm mäh liest au tag ou ih dirä gruppä vo wäge impfä isch schädlich tötlich etc. ( wo ou stimmt )

Mir geitz drum ds nimmer drah dänkt ds das ä ganzi familie kapput macht, u ou so e tragische Verlust isch für di hingerblibänä, leidr dänkt das niemer vode Mediä bisch zum letschtä wo gäg das Kämpft.

Bi üs isch ds so gsi ds mi vater keh konakt het dörfe ha zu mir u sim grosskind weg mirä autä wos ni versteit etc. Er het di letschä stung wom läbe glittä ( mi vater isch kerngsund gsi ) u ih sim gsicht het mä schmärze gseh bim verabschiedä. Er het nüm usgseh wi frücher sonder wi öper wo glittä het.

Er hät ja zum Dokter oder id notufnahm chönä wirds heissä aber er isch ni dä gsi wo gern zum Dokter isch gange sondern nur wenn er het müssä ih ha über 20 jahr mit ihm gläbt, u bääm e impfig aues isch dürä.

Mäh ghört jedä tag vo totä nach der schiss impfig aber kenni hingergründ. Ah das dänke di wennigstä.

Leider hani ds jetz müsä erläbe was das abgeit.

Corona macht üsi wäut kapput, u üs aui ou aber dii lingä bundesrät si lieber am herschä etc.

Du chasch ds wenn du wosch Anonym id gruppä duä das si mau gseh was im hingergrund geit u ni nur gseh ou shit 100 toti nach dr impfig.

Ih möcht eifach aunä as härz lege sich ni la z impfä ni wöu ih e impf gägner bi sondern wou ih di schatte sitä ha erläbt.

70.000 CHF für externe Polizei in Solothurn gegen eine Handvoll Bürger!

Auf Patrioten.Tube ansehen

Steuergeldverbrater & Stadtpräsident Fluri gönnte sich den völlig übertriebenen Polizeieinsatz mit 70.000 CHF ! für externe Polizisten und Einsatzfahrzeuge gegen eine Handvoll Bürger! An diesem Tag war allen bekannt dass alle Orgas nach Genf gehen und nicht nach Solothurn, es gab genügend Flyer. Also ist der Polizeieinsatz vorsätzliche Steuergeldverschwendung!

Zu den 70.000 CHF kommen auch noch die Kosten der eigenen Hundertschaft.

Videos: Helena

Copyright 2021 © Patrioten.Media

Ansage an SVP Bundesrat Guy Parmelin, nein, wir impfen uns nicht!

Der SVP Bundesrat Guy Parmelin sieht das Impfen als Bürgerpflicht. Impfablehner müssten die Konsequenzen tragen in Eigenverantwortung……

So sicher nicht Monsieur Parmelin!

Die risikoreiche Impfung schützt (maximal) vor schweren Verläufen aber nicht vor Ansteckung. Wenn man sich als Geimpfter ansteckt, kann man als Geimpfter auch andere anstecken. Warum sollten Geimpfte dann Sonderrechte bekommen? Verarsch dich doch selber Parmelin! Abtreten Monsieur!

Wilhelm Tell Denkmal – Altdorf Uri

Auf Patrioten.Tube ansehen

 

Wilhelm Tell Denkmal – Altdorf Uri

Das vom Solothurner Bildhauer Richard Kissling geschaffene Telldenkmal ist das Altdorfer Wahrzeichen und wurde 1895 mit einer grossartigen Feier sowie einem eigenen Festspiel eingeweiht.

Interessanterweise ziert die Jahrzahl 1307 den Sockel des Telldenkmals und nicht das sagenumwobene Gründungsjahr der Eidgenossenschaft 1291. Der Grund: der Rütlischwur und der Apfelschuss haben
nach Berechnungen des Glarner Historikers Aegidius Tschudi im Jahr 1307 stattgefunden. Andere behaupten wiederum das Jahr beziehe sich auf einen Königsmord des König Albrecht, der bei Königsfelden ermordert wurde.

Die Urner verewigten darauf trotzig die nach ihrer Auffassung “richtige” Jahreszahl 1307.

Legendärer Held der Befreiungstradition, dessen Wirken erstmals im “Weissen Buch von Sarnen”, einem Kopiarbuch um 1470, und im “Lied von der Entstehung der Eidgenossenschaft” (“Tellenlied” um 1477) fassbar ist. Die Geschichte T.s fand Eingang in die Chroniken von Melchior Russ, Petermann Etterlin (erstmals gedruckt 1507) und Heinrich Brennwald und war damit gelehrten Kreisen bekannt. Ihre für Jahrhunderte gültige Fassung erhielt sie durch Aegidius Tschudi, der sie auf das Jahr 1307 datierte und sie als wichtiges Element der Befreiungstradition zwischen dem Rütlischwur und dem Burgenbruch einbettete. Tschudis “Chronicon Helveticum” wurde jedoch erst 1734-36 publiziert. V.a. über Josias Simlers “De Republica Helvetiorum libri duo”, dessen Werk 1576 erstmals erschien und immer neu aufgelegt wurde, erreichte Tschudis Fassung bis ins 18. Jh. hinein ein breites Publikum.

Und es gab TELL doch!
https://patriot.ch/geschichte/wilhelm-tell/

Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft

 

Als Patriot ist es wichtig unsere Bundesverfassung zu kennen.


Sie fängt an mit dem Präambel

Im Namen Gottes des Allmächtigen!

und so soll es auch bleiben!

 

Du kannst sie gratis in Papierform bei der Bundesverwaltung bestellen bundespublikationen.admin.ch

 

Oder hier als PDF runterladen:

Bundesverfassung der Schweiz. Eidgenossenschaft – 1999

Constitution fédérale de la Conféderation suisse – 1999

Costituzione federale della Confederazione Svizzera – 1999

Constituziun federala da la Confederaziun svizra – 1999

Foto Galerie Swiss Made mit über 261 Fotos online !

Swiss Made

8. August Protestaktion – Sternfahrt auf den Gotthardpass

 

8. August Protestaktion – Sternfahrt auf den Gotthardpass

 

Die Demonstration am Gotthard am 08.August steht und ist genehmigt.

Die Kantonspolizei Tessin und Uri werden vor Ort sein um die SVG und Covid Richtlinien durchzusetzen.

P.S.: Wenn die Parkkapazität erschöpft wird, werden überzählige Motorradfahrer zurückgeschickt.“

Mehr Infos im Forum:

https://forum.choppertreff.ch/news/806-8-august-protestaktion-%E2%80%93-sternfahrt-auf-den-gotthardpass/

Bundesrätin Simonetta Somaruga verpulvert 30 Millionen an Gavi

 

Global Vaccine Summit mobilises funds for Gavi – the Vaccine Alliance – and its COVID-19 activities

Frau Sommaruga, zu wem sprechen sie hier genau? Wohl nicht zum Schweizervolk, dem zu dienen, sie gewählt wurden. Wir haben 4 offizielle Landessprachen, reden sie zu uns in einer von diesen! Englisch gehört übrigens nicht dazu. Wenn sie lieber zu Grosskonzernen Botschaften senden möchten als zum Schweizervolk, dann machen sie das bitte als Privatperson!

Echt verlogen ihre Show, wir sind schockiert, es gibt keine Pandemie! Schauen sie sich ihre eigenen Zahlen vom BAG an! Nur wenn 5% der Landesbevölkerung an einem Virus stirbt, ist es eine Pandemie! 30 Millionen von unserem hart erwirtschafteten Steuergeld für korrupte Drahtzieher (WHO, Bill Gates, Gavi und die Pharmakonzerne) zu sprechen und mit vorauseilendem Gehorsam der Impfpflicht Tür und Tor zu öffnen geht gar nicht und ist schon fast verbrecherisch!

Stoppt endlich die Steuergeldverschwendung und setzt Sommaruga ab!

Die vielen Daumen nach unten beim Video sprechen Klartext.

Update:
07.06.2020 16:20 8 like und 1591 dislike
08.06.20 8:35 14 like und 2073 dislike
14.06.20 20:50 50 like und 2869 dislike
18.07.2020 08:50 55 like und 3266 dislike
08.09.2020 00:10 59 like und 3327 dislike

 

Matterhornbeleuchtung als Zeichen der Hoffnung, täglich bis 19. April !

 

Matterhornbeleuchtung als Zeichen der Hoffnung, täglich bis 19. April !

Das Matterhorn steht seit jeher als Symbol der Schweiz sowie als Ort der Kraft und des Halts. Zermatt ist überzeugt: So stark wie das Matterhorn, so stark muss die Gesellschaft nun zusammenstehen, verankert sein und den Sturm vorbeiziehen lassen. In Bezug auf dieses Symbol wird der Berg ab Dienstag, 24. März 2020 bis voraussichtlich am 19. April 2020 beleuchtet – täglich zwischen Sonnenuntergang und Mitternacht, sofern es die Wetterbedingungen zulassen.

Hoffnung, Solidarität und Dankbarkeit
Zermatt will mit der Beleuchtungs-Aktion den Menschen in dieser schwierigen Zeit der Coronavirus-Pandemie ein Zeichen der Hoffnung und Verbundenheit vermitteln. Ganz nach dem Motto «Licht ist Hoffnung». Das Dorf zeigt Solidarität mit allen Menschen, die momentan leiden, und ist dankbar allen Menschen gegenüber, die helfen, die Krise zu überstehen. Dazu gehört das medizinische Personal, alle, die die Logistik und die Versorgung der Bevölkerung sicherstellen, sowie all jene, die aus Rücksicht zuhause bleiben und ihren Tagesablauf und ihre Aufgaben den Umständen anpassen.

Von zuhause aus
Die Empfehlungen des Bundes sind klar: «Bleiben Sie zuhause.» Von zuhause aus werden somit auch alle Interessierten das Lichtschauspiel mitverfolgen. Die Webcams rund um das Matterhorn übertragen die Livebilder der Projektionen in hoher Qualität auf www.zermatt.ch/hope

 

zermatt.roundshot.co/hope

zermatt.ch/hope

facebook.com/zermatt.matterhorn

 

Kantonsratswahlen St.Gallen – Hans Moser EDU 2x auf den Wahlzettel

 

Wichtige Information an alle Patrioten aus dem Kanton St.Gallen die im Wahlkreis Werdenberg wohnen. Hast du Bekannte sowie Freunde aus der Umgebung Buchs SG? Dann leite diese Empfehlung weiter. Danke:

Am 8. März 2020 sind Kantonsratswahlen
Wählt bitte Hans Moser (7.01) von der EDU
UND SETZT IHN 2x AUF JEDE LISTE.

 

Wir haben es vor allem Hans Moser (aus Buchs SG) von der EDU zu verdanken, dass das Referendum gegen das Zensurgesetz überhaupt stattgefunden hat. Es gibt keinen Politiker der seit über 30 Jahren mit solch einer Demut (wohlbemerkt im Versteckten) ein solches Durchhaltevermögen bewiesen hat. Er hat sich stets für unser Vaterland eingesetzt und fand immer einen Weg die Unabhängigkeit der Schweiz zu verteidigen und christliche Werte aufrecht zu halten. Selbst, wenn keine Finanzen da waren, liess er sich nicht abhalten für eine traditionelle Schweiz einzustehen.

In wenigen Wochen tritt Hans Moser nach über 18 Jahren als Präsident der EDU zurück und kandidiert nun als Kantonsrat in St. Gallen im Wahlkreis Werdenberg. Wir wollen ihm hiermit eine letzte Ehre erweisen für seinen Dienst in der Schweiz und bitten ALLE Patrioten darum ihn zu unterstützen.

Hier noch den offiziellen Flyer zum herunterladen und verteilen. Bitte tagged ihn, folgt ihm und teilt es mit allen, die ihr kennt.

Wahlflyer herunterladen und verteilen

Film herunterladen und verteilen

hans-moser-edu.ch

 facebook.com/hansmoserschweiz

  instagram.com/hansmoserschweiz

Er freut sich bestimmt sehr über einige nette Zeilen und Empfehlungen 😉

Menü