Du bist hier:
< Zurück

 

 

WILHELM TELL

Zusatz: Illustrierte Klassiker Nr. 8

Ausgabe: 1. Auflage, November 1956

Rubrik: Wilhelm Tell

Autorin: Schiller Friedrich, Zeichnungen; Del Bourgo Maurice

Sprache: deutsch

Schriftart: neu

Farbe: farbig

Format: 250x175x3mm

Seitenzahl: 50

Gewicht: 76g

Ausführung: Broschüre mit Klammerheftung

Verlag: Verlag Internationale Klassiker GmbH

Druck: Dyva & Jeppesen Kopenhagen

ISBN: –

Beschrieb: Mit den Illustrierten Klassikern wurde versucht Kindern und Jugendlichen Werke der Weltliteratur in Form von Comics nahe zu bringen. Die Hefte erschienen von 1956 bis 1972 zuerst im Verlag Internationale Klassiker GmbH (Band 1 -30) dann im Bildschriftenverlag GmbH (BSV) mit insgesamt 204 Titel (Nummern 1 bis 205, die Nummer 192 ist nicht erschienen). Die Hefte erschienen in diversen Neuauflagen mit zum Teil veränderter Reihenfolge und auch unterschiedlichen Preisen. Die Erstauflagen kosteten damals alle 1 DM. Das ist für diese lange Zeit doch recht bemerkenswert. Keine Comic-Reihe hat es so lange ohne Preiserhöhung geschafft. Waren die Comics zu Beginn ihres Erscheinens in den 50ern eher teuer, so waren sie zum Ende hin im Vergleich zu anderen Comics wieder günstig. Diese Comic-Reihe gehörte damals nicht zu den Beliebtesten. Zum einen hatte sich an den Zeichnungen im Laufe der Jahre nicht allzu viel verändert, so dass sie Mitte der 60er doch schon etwas veraltet wirkten. Zudem waren die Texte etwas trocken und etliche der klassischen Geschichten waren für uns Jungen nicht sonderlich spannend. Andererseits bekamen wir Kinder damit Zugang zu den Klassikern, denn welcher Junge hätte in dem Alter schon freiwillig Hamlet, Romeo und Julia oder Jane Eyre in Buchform gelesen?

Interessante Seiten:
11 Stange und Hut. Comicbild
18 Um Mitternacht trafen sich die Männer der drei Lande auf dem Rütli. Sie kamen einzeln. Tell war nicht unter ihnen, doch gehörte er dazu. So schwör ich droben bei den ewgen Sternen das ich mich nimmer will vom Recht entfernen. Comicbild & Text
23 Was kümmert uns der Hut. Comicbild
24 Tell zielt. Comicbild
25-26 Grosses 2 seitiges Bild vom Tellschuss. Comicbild
31 Tells Sprung auf die Platte. Comicbild
36 Hohle Gasse und Landvogt. Comicbild
37 Du kennst den Schützen. Comicbild
45 Es lebe Tell !!!! So ist es erfüllt, was wir im Rütli schworen. Comicbild
46 Biografie von Frederick Schiller (Johann Christoph Friedrich von Schiller) 1803 entstand sein Meisterdrama Wilhelm Tell das wohl von seinen Werken das bekannteste. Das Eigentümlichste ist, das Schiller hier über ein Land schrieb, das er selbst nie gesehen hatte. Aber immer wieder ist ihm bestätigt worden, dass er Land und Leute genau beschrieben habe.

Suchwörter: comic, klassiker, landvogt, rütli, rütlischwur, schiller, tell, tellschuss, wilhelmtell

Eingang: 11.06.2020

Zustand: gut

Heimatarchiv: Buch 64

Scroll Up
Menü