WILHELM TELL – Illustrierte Klassiker Nr. 8

 

 

WILHELM TELL

Zusatz: Illustrierte Klassiker Nr. 8

Ausgabe: 1. Auflage, November 1956

Rubrik: Wilhelm Tell

Autorin: Schiller Friedrich, Zeichnungen; Del Bourgo Maurice

Sprache: deutsch

Schriftart: neu

Farbe: farbig

Format: 250x175x3mm

Seitenzahl: 50

Gewicht: 76g

Ausführung: Broschüre mit Klammerheftung

Verlag: Verlag Internationale Klassiker GmbH

Druck: Dyva & Jeppesen Kopenhagen

ISBN: –

Beschrieb: Mit den Illustrierten Klassikern wurde versucht Kindern und Jugendlichen Werke der Weltliteratur in Form von Comics nahe zu bringen. Die Hefte erschienen von 1956 bis 1972 zuerst im Verlag Internationale Klassiker GmbH (Band 1 -30) dann im Bildschriftenverlag GmbH (BSV) mit insgesamt 204 Titel (Nummern 1 bis 205, die Nummer 192 ist nicht erschienen). Die Hefte erschienen in diversen Neuauflagen mit zum Teil veränderter Reihenfolge und auch unterschiedlichen Preisen. Die Erstauflagen kosteten damals alle 1 DM. Das ist für diese lange Zeit doch recht bemerkenswert. Keine Comic-Reihe hat es so lange ohne Preiserhöhung geschafft. Waren die Comics zu Beginn ihres Erscheinens in den 50ern eher teuer, so waren sie zum Ende hin im Vergleich zu anderen Comics wieder günstig. Diese Comic-Reihe gehörte damals nicht zu den Beliebtesten. Zum einen hatte sich an den Zeichnungen im Laufe der Jahre nicht allzu viel verändert, so dass sie Mitte der 60er doch schon etwas veraltet wirkten. Zudem waren die Texte etwas trocken und etliche der klassischen Geschichten waren für uns Jungen nicht sonderlich spannend. Andererseits bekamen wir Kinder damit Zugang zu den Klassikern, denn welcher Junge hätte in dem Alter schon freiwillig Hamlet, Romeo und Julia oder Jane Eyre in Buchform gelesen?

Interessante Seiten:
11 Stange und Hut. Comicbild
18 Um Mitternacht trafen sich die Männer der drei Lande auf dem Rütli. Sie kamen einzeln. Tell war nicht unter ihnen, doch gehörte er dazu. So schwör ich droben bei den ewgen Sternen das ich mich nimmer will vom Recht entfernen. Comicbild & Text
23 Was kümmert uns der Hut. Comicbild
24 Tell zielt. Comicbild
25-26 Grosses 2 seitiges Bild vom Tellschuss. Comicbild
31 Tells Sprung auf die Platte. Comicbild
36 Hohle Gasse und Landvogt. Comicbild
37 Du kennst den Schützen. Comicbild
45 Es lebe Tell !!!! So ist es erfüllt, was wir im Rütli schworen. Comicbild
46 Biografie von Frederick Schiller (Johann Christoph Friedrich von Schiller) 1803 entstand sein Meisterdrama Wilhelm Tell das wohl von seinen Werken das bekannteste. Das Eigentümlichste ist, das Schiller hier über ein Land schrieb, das er selbst nie gesehen hatte. Aber immer wieder ist ihm bestätigt worden, dass er Land und Leute genau beschrieben habe.

Suchwörter: comic, klassiker, landvogt, rütli, rütlischwur, schiller, tell, tellschuss, wilhelmtell

Eingang: 11.06.2020

Zustand: gut

Heimatarchiv: Buch 64

ERINNERUNG AN DIE MANÖVER – DES 3. ARMEECORPS 1900

 

ERINNERUNG AN DIE MANÖVER

Zusatz: DES 3. ARMEECORPS 1900

Ausgabe: 1900

Rubrik: Manöver

Autorin: 3. Armeecorps

Sprache: deutsch

Schriftart: neu

Farbe: s/w

Format: 240x178x8mm

Seitenzahl: 24

Gewicht: 274g

Ausführung: Gebunden

Verlag: Polygraphisches Institut A.G. Verlag Zürich

Druck: Polygraphisches Institut A.G. Verlag Zürich

ISBN: –

Beschrieb: Viele Schwarzweissbilder aus dem Manöver im Züricher Oberland.

Interessante Seiten:
0 Begleitkarte des Manövers
1 Oberstdivisionär Wille Foto
4 Die fremden Offiziere. Foto
5 Manöver bei Grüt-Hinweil (noch nicht Hinwil) und Volketsweil (noch nicht Volketswil). Foto
6 Manöver bei Grüt. Foto
7 Bat. 68 bei Hegnau. Foto
8 Rast der 7. Division beim Marsch nach Zürich. Foto
9 Batterie 35 bei Wetzikon. Foto
15 Artillerieregiment 6 auf der Forch. Foto
17 Bat. 72 mit Fahne. Foto
21 Defilieren. Foto
23 Fahrende Feldküche. Foto
24 Heimmarsch des Bat 67, Bahnhofplatz Zürich. Foto

Suchwörter: armeecorps, defilieren, division, feldküche, herbstmanöver, manöver, oberstdivisionär, wiederholungskurs, wille

Eingang: 26.05.2020

Zustand: sehr gut

Heimatarchiv: Buch 63

DOKUMENTE DER GRENZBESETZUNG 1914/1918 – Kurz Hans Rudolf

 

DOKUMENTE DER GRENZBESETZUNG 1914/1918

Zusatz:

Ausgabe: 1970

Rubrik: 1. Weltkrieg

Autorin: Kurz Hans Rudolf

Sprache: deutsch

Schriftart: neu

Farbe: s/w

Format: 303x230x25mm

Seitenzahl: 338

Gewicht: 1556g

Ausführung: Gebunden mit Schutzumschlag

Verlag: Huber & Co. AG Frauenfeld

Druck: Huber & Co. AG Frauenfeld

ISBN: –

Beschrieb: Mit vielen Schwarzweissfotos und Dokumenten

Interessante Seiten:
18 Kriegsmobilmachung Russland und Kriegsgefahr in Deutschland. Text
20 Pikettstellung der Schweizer Armee 31. Juli 1914. Dokument
22 Kriegsmobilmachung 03. August 1914. Dokument
33 Aufruf an das Schweizervolk. Getreue, liebe Eidgenossen. Gott schütze und erhalte unser teures Vaterland! Wir empfehlen es in den Machtschutz des Allerhöchsten. Dokument
36 Die Strategische Lage. Es musste befürchtet werden dass Deutschland und Frankreich ihre Operationen durch schweizerisches Gebiet führen würden. Karte
43 Fesselballone für die Beobachtung. Foto
53 Batteriestellung von 12cm Positionsgeschützen. Foto
55 Armeebefehl General Wille. Dokument
59 Zugschule mit viel Laufschritt. Foto
105 Ein 7,5cm Feldgeschütz wird in den Voralpen in Stellung gebracht. Foto
110 Kriegsmässig besetzter Schützengraben. Foto
122 Verbände mit Fahnen. Foto
140 Auf einem Artelleriebeobachtungsposten. Foto
153 Infanterieangriff auf eine besetzte Anhöhe. Foto
165 Sturmangriff der Infanterielinie. Foto
243 Berna Traktor zieht die schwere Haubitze (Kaliber 15cm) auch neben Strassen und Wegen. Foto

Suchwörter: 1914, 1918, 1weltkrieg, armeebefehl, feldgeschütz, generalwille, grenzbesetzung, kriegsmobilmachung, schützengraben, sturmangriff, wille, wk1, ww1

Eingang: 13.06.2020

Zustand: sehr gut

Heimatarchiv: Buch 62

SCHWEIZ 39-45 – Piekalkiewicz Janusz

 

 

SCHWEIZ 39-45

Zusatz: Krieg in einem neutralen Land

Ausgabe: 1. Auflage 1978

Rubrik: 2. Weltkrieg

Autorin: Piekalkiewicz Janusz

Sprache: deutsch

Schriftart: neu

Farbe: s/w

Format: 250x215x29mm

Seitenzahl: 364

Gewicht: 1458g

Ausführung: Gebunden mit Schutzumschlag

Verlag: Motorbuch Verlag Stuttgart, Verlag Bucheli Zug

Druck: Süddeutsche Verlagsanstalt und Druckerei GmbH Ludwigsburg

ISBN: 3-87943-510-3

Beschrieb: Bildreport 2. Weltkrieg

Interessante Seiten:
5 Inhalt
24 Peiltrupp. Foto
25 2. Generalmobilmachung mit 450`000 Mann unter den Waffen. Text
26 Ortswehren werden aufgestellt. Bild
29 Jeder FHD macht einen Soldaten für die Front frei (1941). Foto
31 650 Jahre Eidgenossenschaft mit Rütlischwur. Foto
42 Wächter-Ruf, Gedicht vom Nebelspalter. Text
81 Februar 1940, der Truppenaufmarsch nördlich der Schweiz war in vollem Gange. Foto
83 Deutsche überall aktiv. Mit einem Durchmarsch ist zu rechnen. Foto
87 Mindestens zehn Deutsche kriegsstarke Divisionen am Start. Foto
93 Schwere Eisenbahn-Geschützstellung. Foto
100 Armeebefehl von General Guisan. Text
160 Vereidigung der Ortswehr. Foto
163 Feldartillerie Fahnenabgabe. Foto
183 Réduit-Bau. Unsere Haut so teuer als möglich zu verkaufen. Foto & Text
187 Sturmwaffenkurs der 6. Division. Foto
192 Schweizerische Panzerkräfte, insgesamt 24 Panzer. Foto
199 Reduit, Gebirgsschützen mit zerlegter Kanone. Foto
221 Wehrmänner-Weihnachten. Foto
241 Suchscheinwerfer, 8 Stück für die ganze Schweiz. Foto
242 Abgeschossene deutscher Bomber. Foto
264 Grenzmarkierungen (Weisses Kreuz) auf Dächern. Oft von Fliegern übersehen. Foto
321 Die Eidgenossen verfügten bis zum Schluss über mehr als 800`000 ausgebildete Soldaten. Text

321 Tagesbefehl General Guisan … Soldaten, Ihr erweist Euch Eurer Leistungen nur würdig, wenn Ihr sie weder in Tat noch in Gedanken verleugnet. Übergebt der kommenden Generation Eure Tapferkeit, Eure Treue und Euer Pflichtbewusstsein, denn Ihr vor allem seid die Wächter unserer Heimat! Ich weiss, dass Ihr meine Sorge für die Zukunft und die Erwartungen, die ich in Euch setze, versteht und erfüllt. Darum kann ich Euch heute in vollem Vertrauen meine Genugtuung und meinen Stolz zum Ausdruck bringen. Ihr habt getreu Eurem Fahneneide auf Euren Posten ausgeharrt. Ihr habt Euch Eures Vaterlandes würdig erwiesen! Text

Patriot.ch Wichtige Botschaft von General Guisan, Heute verunglimpfen linke Historiker (Nestbeschmutzer) mit ihren Büchern eine ganze Aktivdienst Generation um sie schlecht zu machen was sie nicht verdient haben und wir dagegen ankämpfen. EHRE wem EHRE gebührt!

338 Seitenruder eines Deutschen Bombers. Foto
349 Liste aller gelandeten, abgestürzten oder abgeschossenen fremden Militärflugzeuge. Text
361 Namenverzeichnis

Suchwörter: 1939, 1945, aktivdienst, armee, generalguisan, kriegsjahre, kriegsmobilmachung, landesverteidigung, milizarmee, neutralität, reduit, verteidigung, volk, weltenbrand, weltkrieg2, wk2, ww2

Eingang: 31.05.2020

Zustand: Buch sehr gut, Schutzumschlag kleine Risse

Heimatarchiv: Buch 61

WILHELM TELL – Dorbandt Christian

 

 

WILHELM TELL

Zusatz: XENOS JUGENDKLASSIKER

Ausgabe: 1994


Rubrik: Wilhelm Tell


Autor: Dorbandt Christian


Sprache: deutsch


Schriftart: neu


Farbe: Umschlag farbig, Seiten s/w


Format: 135x105x18mm


Seitenzahl: 240


Gewicht: 122g


Ausführung: Gebunden


Verlag: XENOS Verlagsgesellschaft mbH Hamburg

Druck: in Ungarn auf Altpapier

ISBN: 3-8212-1361-2


Beschrieb: Wilhelm Tell Nacherzählt von Christian Dorbandt. Nur das vereinzelte Läuten der Kuhglocken stört die Ruhe am Vierwaldstättersee und in den umliegenden Wäldern. Da stürzt Konrad Baumgarten in die Hütte des Fischers Ruodi und erzählt, er habe den Burgvogt des Kaisers erschlagen und sei auf der Flucht vor den Reitern des Landvogts. Schon sind die Verfolger nahe, als plötzlich ein Mann mit einer Armbrust erscheint. Sein Name ist Wilhelm Tell. Bald darauf entbrennt ein Freiheitskampf zwischen Schweizern und Reichsvögten, und der tapfere Wilhelm Tell wird das Opfer eines grausamen Spiels. Will er seine Freiheit behalten, muss er seinem Sohn einen Apfel vom Kopf schiessen. Viele s/w Zeichnungen


Interessante Seiten:

3 Inhalt
18&19 Wilhelm Tell. Bild
35 Gesslerhut. Bild
49 Schwur auf Leben und Tod, für die Freiheit der Heimat. Bild
83 Versammlung mit Schwur. Bild
84 Ja, wir sind aus einem Blut und fühlen aus einem Herzen. Text
87 Wir wollen unser Land verteidigen. Eidgenossen mit Schwertern. Bild
97 Rütlischwur. Bild
103 Tell mit Armbrust. Bild
117 Gesslerhut. Bild
147 Tell. Bild
149 Walterli mit Apfel. Bild
151 Tell mit Armbrust zielt. Bild
153 Apfel getroffen. Bild
156 Zweiter Pfeil für Gessler. Bild
171 Tellssprung. Bild
191 Hohle Gasse. Bild
199 Gessler Pfeil in Brust. Bild
201 Wilhelm Tell mit Armbrust. Bild
211 Gesslerhut wird verbrannt. Bild


Suchwörter: apfel, armbrust, eidgenossen, gesslerhut, hohlegasse, rütlischwur, rütliwiese, tellsprung, walterli, wilhelmtell


Eingang: 11.06.2020

Zustand: sehr gut

Heimatarchiv: Buch 60

Die ersten Schweizer – Osterwalder Christin

 

 

Die ersten Schweizer

Zusatz: Urzeit und Frühgeschichte Helvetiens von den Eiszeitjägern bis zum Ende der Römerherrschaft. Die archäologische Biographie eines Volkes.

Ausgabe: 2. Auflage 1977


Rubrik: Urgeschichte, Pfahlbauer, Kelten, Helvetier


Autorin: Osterwalder Christin


Sprache: deutsch


Schriftart: neu


Farbe: s/w + farbig


Format: 220x145x35mm


Seitenzahl: 340


Gewicht: 586g


Ausführung: Gebunden mit Schutzumschlag


Verlag: Scherz Verlag Bern und München

Druck: –

ISBN: –


Beschrieb: Die Autorin ist Fachfrau, sie hat in Frühgeschichte doktoriert und arbeitete in der entsprechenden Abteilung des Berner Geschichtsmuseums; später in Basel.


Interessante Seiten:

48 Harpune mit Miniaturklingen aus Feuerstein. Bild
92 Das erste Metall. Text
98 Kriegergrab. Grafik
123 Bronzenzeitliche Befestigung, Wall. Skizze
135 Hügelgräber. Text
197 Inschrift Korisios auf einem Kelten Schwert. Foto
207 Karte über die Keltenstämme. Karte
211 Mauerring um Keltische Dörfer. Foto
221 Eisengeschmiedeter Dolch. Foto
231 Keltische Münzen. Foto
237 Die Römer besetzen das Land der Helvetier. Text
248 Die römischen Strassen und Niederlassungen in der Schweiz. Karte
305 Waffengarnitur mit Langschwert. Foto
322 Goldblattkreuz. Foto
333 Index der wichtigsten Fundorte
336 Synoptische Zeittafel
338 Literaturhinweise
340 Bildhinweise


Suchwörter: helvetier, kelten, keltenstämme, kriegergrab, mauerring, pfahlbauer, römer, urgeschichte, wall


Eingang: 18.05.2020

Zustand: sehr gut, Schutzumschlag kleine Risse

Heimatarchiv: Buch 59

Kamerad an meiner Seite – Mumenthaler

 

Vorwort

Mit diesem schmalen Bändchen überreiche ich meinen
Freunden einen Strauss wildgewachsener Soldatenlieder.
Das Rauschen des Rheins klingt darin, der rauhe Wind
des Gotthards, der milde Sommer der Juraberge und die
heisse Sonne des Südens. Manches mag in der stillen
Stube des Lesers poltern und rabautzen… Soldaten
treten eben mit Nagelschuhen auf.

Was mich freut, sind die vielen Vertonungen meiner Lieder.
Es ist mir ein Beweis, dass andere auch so denken
und fühlen wie ich.

Im Felde, 1941/42.           Der Verfasser. Mumenthaler

 

Inhaltsverzeichnis

Annemarie, hoi Annemarie 20
Altes Kriegerlied 67
Auf der Wache 16
Auch für Dich, lieber Schatz 48
Beim Grabenbau 54
Bircherlied 39
Das Unvergängliche 49
Der Trainsoldat am Gamellengrab seines Pferdes 43
Die 5. Landessprache! 17
Die Zwölfzentimeter-Radgürtelkanone 55
Die tanzenden Stiefel 59
Dragonerlied 45
Frisch auf, Kameraden 9
Frühlingslied 65
Gurgeliwasser-Lied 34
Harte Fäuste 4
Herbstlied 19
J bi Soldaat und blyb Soldaat! 51
Kamerad an meiner Seite 13
Kameraden, der Tod! 63
Kleines Abenteuer 31
Marsch in der Nacht 62
Mir pfyfen uf de Gfreite 27
Reiter-Freuden 44
Reiter-Tod 41
Rote Röslein 47
Schauerlied 52
Soldat sein 10
Soldaten marschieren 14
Soldatenlied 22
Soldat – Die Welt gehört Dir 57
Trostlied 26
Urlaub-Liedli 68
Viel zu schad dafür 37
Wiedersehen mit Aline 24
Wie meint es doch der liebe Gott… 36
Zapfenstreich 69
Zwöi Chrääbeli 23
Verzeichnis nach Komponisten der vertonten Soldatenlieder-Texte 71/75

 

Auszug

Auszug Verzeichnis nach Komponisten der vertonten Soldatenlieder-Texte

Wir haben Nummer 128 von 150

 

Kamerad an meiner Seite

Zusatz: Mumenthaler

Ausgabe: 1. Auflage 1941/42 Spezialausgabe mit nur 150 Exemplaren nummeriert und signiert vom Autor Mumentthaler. Wir haben Nummer 128! Die 2. Auflage war dann für die Masse mit einfachem Umschlag und Bild.


Rubrik: Aktivdienst, WW2, WK2, Soldatenlieder


Autor: Hans Max Mumenthaler


Sprache: deutsch


Schriftart: fraktur


Farbe: s/w


Format: 134x205x11mm


Seitenzahl: 79


Gewicht: 184g


Ausführung: Ganzleinen gebunden. Mit Gold- und Rotfolienprägung auf Rücken und Deckel. Oben Rotschnitt, seitwärts und unten Büttenrand (gewellt)


Verlag: Weltwoche

Druck: City Druck AG Zürich

ISBN: –


Beschrieb: Soldatenlieder und Gedichte


Interessante Seiten:

7 Vorwort von Mumenthaler signiert
11 Bild Kamerad an meiner Seite
13 Liedtext Kamerad an meiner Seite
14 Liedtext Soldaten marschieren
16 Liedtext Auf der Wache
22 Liedtext Soldatenlied
39 Liedtext & Bild Divisionär
45 Liedtext Dragonerlied
51 Liedtext J bi Soldaat und blyb Soldaat !
57 Liedtext & Bild Soldat – Die Welt gehört dir
67 Liedtext Altes Kriegerlied
71 Verzeichnis nach Komponisten der vertonten Soldatenlieder-Texte
77 Verzeichnis
79 Exemplar 128 von 150


Suchwörter: aktivdienst, gedichte, kamerad, mumenthaler, soldatenlieder, wk2, ww2


Gekauft: 18.05.2020


Zustand: sehr gut, oben beim Rotschnitt Stockflecken

Heimatarchiv: Buch 58

 

Ausgabe als eBook PDF

1291 – Die Geschichte – Die Anfänge der Eidgenossenschaft

 

 

1291 – Die Geschichte

Zusatz: Die Anfänge der Eidgenossenschaft

Ausgabe: 1. Auflage 1990


Rubrik: Alte Eidgenossenschaft


Autor: Werner Meyer Text, Heinz Dieter Finck Fotos


Sprache: deutsch


Schriftart: neu


Farbe: farbig


Format: 215x300x23mm


Seitenzahl: 256


Gewicht: 1308g


Ausführung: Papierumschlag


Verlag: Silva-Verlag, 8099 Zürich

Druck: Vontobel-Druck AG, Feldmeilen ZH

ISBN: –


Beschrieb: Übersicht über die Geschichte der frühen Eidgenossenschaft, mit zahlreichen farbigen und s/w Abbildungen von Ruinen, Burgen, Landschaften und Funde.


Interessante Seiten:

76 Foto Mittelalterliche Armbrust und Armbrustbolzen
113 Foto Schwert mit Inschrift, einem alttestamentlichen Psalm als Kampfsegen
117 Foto Urner Harsthorn für die Kampfansage bei Schlachten
118 Zeichnungen vom bäuerlichen Gertel und der Halbarte für das Fussvolk
119 Foto Ritterhelm aus der Innerschweiz mit Kreuz
154 Foto Hohle Gasse
156 Foto Rütli und Urnersee von oben
159 Foto Halbarteneisen
189 Bild der Schlacht am Morgarten
193 Foto Bundesbrief vom 9. Dezember 1315
195 Geschichte vom Schützen Tell
198 Bild Tell ohne Bart
199 Foto Tellskapelle in Bürglen
200 Foto Tellskapelle und Tellsplatte am Axen bei Sisikon
221 Foto Burgruine Küssnacht (es wird behauptet dass es nicht die Gesslerburg war! Falsch, gemäss Geschichtsschreiber und erster Historiker der Schweiz Aegidius Tschudi war es sehrwohl der Sitz von Landvogt Hermann Gessler)
222 Zeichnung Holzschnitt Tells Apfelschuss
223 Zeichnung Holzschnitt Kampf Winkelried mit dem Drachen (ist eine Sage von Heinrich Winkelried und nicht Arnold Winkelried, Arnold war ein Enkel von Heinrich, Gemeinde Ennetmoos hat darum ein Drachen im Gemeindewappen)
229 Foto aus der Chronik des Weissen Buches von Sarnen mit dem Ausschnitt wo es um den Schützen Tell geht
233 Wie passt alles zusammen?
242 Namen und Begriffe

Suchwörter: 1291, eidgenossenschaft, geschichte, gesslerburg, halbarte, morgarten, wilhelmtell, winkelried


Gekauft: 18.05.2020

Zustand: sehr gut, Schutzumschlag kleine Risse

Heimatarchiv: Buch 57

Wir singen ….. mit Grf. Schreiber

 

 

1. Schweizerpsalm
2. Grosser Gott, wir loben dich
3. Alles Leben strömt aus dir
4. Mein Schweizerland wach auf
5. Ein gar eigen Frühlingslied
6. Wir sind die jungen Schweizer
7. Wo die Berge sich erheben
8. Heisst ein Haus zum Schweizerdegen
9. Was ziehet so munter das Tal entlang
10. Reiterlied
11. Auf des Munots altem Turme
12. Am Brunnen vor dem Tore
13. Niene geits so schön und lustig
14. Lueget, vo Bärgen und Tal
15. Es Burebüebli mahn-i-nid
16. Beresinalied
17. Schatz, mein Schatz
18. Lustig ist das Zigeunerleben
19. Hans Spielmann stimme deine Fiedel
20. Wir sitzen so fröhlich beisammen
21. Bergvagabunden
22. Hab oft im Kreise der Lieben
23. Hängt der Himmel voller Wolken
24. s’ Ramseiers wei go grase
25. Im schönsten Wiesengrunde
26. Chumm, mir wei ga Chriesli gwünne
27. Han ame-n-Ort es Blüemeli gseh
28. Freut euch des Lebens
29. ’s isch mer alles eis Ding
30. Vo Luzern uf Wäggis zue
31. Wäge dem muesch du nüd trurig si
32. Schijodel
33. E herzigs Meiteli
34. Zogä-n-am Bogä, d’r Landamme tanzät
35. Bin ein fahrender Gesell
36. Lieber Kamerad
37. HV-Lied (Heiba bariba)
38. Strampedemi
39. Vom Barette schwankt die Feder
40. Der Trommelknabe
41. Flandern in Not
42. Ein Heller und ein Batzen
43. Immerzu da gehen wir
44. Die graue Reiterei
45. Eine Kompanie Soldaten
46. Florian Geyer
47. Ghaue-n-oder gstoche!
48. Hoch auf dem gelben Wagen
49. Edelweiss
50. Lass dich zum Abschied küssen …
51. Eusi Kompanie
52. La canzone del Mitragliere
53. Frühmorgens singt die Amsel
54. Alle Rosen, sie blühen am Wege so rot
55. Marijanca
56. Rüef de Gääle (Sennele hoja ho)
57. Là-haut sur la montagne
58. Das Leben ist ein Würfelspiel
59. Marsch in der Nacht
60. Funkerlied
61. Die blauen Dragoner
62. La banda die soldaa (Fa mal i pè)
63.  Du bist mein Kamerad
64. It’s a long way uf d`s Guggershörnli!
65. Soldate müend doch Schätzeli ha
66. Hü o hü, alter Schimmel, hü o ho
67. Sappeur- (Pontonier-) Lied
68. Ich hatt’ einen Kameraden
69. Üsi Territoriale
70. Alles fahrt Schi


Wir singen …..

Zusatz: mit Gfr. Schreiber

Ausgabe: 08.1964 (Gibt Ausgaben 02.1957,1948)

Rubrik: Soldatenlieder

Autor: Gfr. Schreiber

Sprache: deutsch

Schriftart: neu

Farbe: farbig

Format: 102x142x2mm

Seitenzahl: 32

Gewicht: 20g

Ausführung: Heft

Verlag: Selbstverlag

Druck: –

ISBN: –

Beschrieb: Gfr. Schreiber wanderte seinerzeit in der Schweizerarmee als Vorsänger von Kompanie zu Kompanie. 70 Lieder.

Interessante Seiten:

Suchwörter: aktivdienst, schreiber, schweizerarmee, singen, soldatenlieder, wk2, ww2

Gekauft: 14.12.2019

Zustand: gut, Umschlag hat Flecken, Klammer angerostet

Heimatarchiv: Buch 53

 

Ausgabe Februar 1957 als eBook PDF

 

Scroll Up
Menü