Du bist hier:
< Zurück

 

Das Hirtenvolk

Dass die Schweizer von gewissen Ausländern nur als Hirtenvolk betrachtet und taxiert werden, wissen wir, dass aber in diesem Hirtenvolk neben aller Ehrlichkeit noch sehr „ausgerechnete“ Köpfe stecken, erfuhr ich im Aktivdienst einmal auf folgende Weise:

Auf einem Marschhalt wollte ich von einem Bäcker etwas Zwischenverpflegung erwerben. Da ich aber als Trainsoldat die Pflicht hatte, die Marschpause zur Revision zu benützen und mir zufällig ein Schulbub bei dieser Arbeit zuschaute, gab ich diesem zwei Zwanzigrappenstücke und sagte ihm, er solle mir rasch zwei Nussgipfel holen, einen davon könne er dann für sich behalten.

In letzter Minute kam der Bub dahergesprungen, gab mir schnaufend einen Zwanziger zurück und sagte: „Sie händ halt nu no ein Nussgipfel gha!“ In der andern Hand hielt er den bereits angebissenen Gipfel, sozusagen wie abgemacht …

Quelle: Büchlein Leben in der Schweiz, 1949

Scroll Up
Menü