Sabaton – Winged Hussars (Lyrics English & Deutsch)

 

Als am Ende des 17. Jahrhunderts das Osmanische Reich seine grösste Ausdehnung erreicht hatte, versuchten die Türken unter Grosswesir Kara Mustafa Pascha, die Kaiserstadt Wien einzunehmen und damit das Tor nach Mitteleuropa aufzustossen. Mit 140.000 Soldaten schloss er 1683 die Stadt ein, in der gerade 11.000 Mann unter Waffen standen. In der folgenden, 60-tägigen Belagerung gruben die Türken Tunnel bis unter die Stadtmauern, die sie dann mit Sprengsätzen zum Einsturz bringen wollten. Diese standen kurz vor der Detonation, als am 11. September das polnisch-deutsche Entsatzheer mit Truppen aus dem Heiligen Römischen Reich (Österreich, Bayern, Franken, Sachsen, Schwaben) und der Republik Venedig unter der Führung Polens eintraf. Die Schlacht wurde am 12. September entschieden, als die polnischen Elitetruppen der Flügelhusaren (Husaria) unter dem Oberkommando von König Johann III. Sobieski in der grössten Kavallerieattacke aller Zeiten vom Kahlenberg herab die osmanische Elite der Sipahi und Janitscharen vernichtend schlugen und ins feindliche Lager eindrangen.

Gedenkzug am Kahlenberg 2018

Die Plattform „Gedenken 1683“ richtet am 8. September in Wien den Gedenkzug zur Befreiung Wiens 1683 aus.

 

Knapp zwei Monate lang wurde Wien im Jahr 1683 von einer Streitmacht des Osmanisches Reiches belagert. Wäre die Stadt gefallen, wäre der osmanischen Expansion nach Westeuropa nichts mehr im Weg gestanden. Unter größter Anstrengung formierte sich ein europäisches Entsatzheer, das am 12. September, in der Schlacht am Kahlenberg, den Osmanen eine verheerende Niederlage zufügte und Wien somit befreien konnte.

Die Plattform „Gedenken 1683“ wird dieser Schlacht wie bereits im Vorjahr mit einem Fackelzug am Kahlenberg gedenken, denn die Erinnerung an dieses Ereignis ist uns Erbe und Auftrag zugleich. Es liegt heute an uns, Wien, Österreich und damit Europa zu verteidigen. Der Kampf gegen Masseneinwanderung, Islamisierung und die dafür verantwortliche Politik ist der Kampf unserer Generation. Um ihn zu bestehen, müssen wir mit derselben Kraft, derselben Energie und derselben Bestimmung kämpfen, wie die Verteidiger und Befreier von Wien es 1683 taten.

Der Treffpunkt für den Gedenkzug ist am Samstag, den 8. September 2018, um 18:30 Uhr vor der Josefskirche am Kahlenberg. Wir empfehlen die Anreise mit dem PKW über Klosterneuburg. Für einen gesicherten Parkplatz wird gesorgt sein. Die Veranstaltung dauert circa bis 21 Uhr, danach ist die gemeinsame Einkehr in ein Gasthaus geplant.

www.gedenken1683.at

Schlacht am Kahlenberg

 

Scroll Up