Instagram zensuriert mit #hashtag Shadowban

 

Instagram schikaniert uns weiter grundlos mit einem #hastag Shadowban.

Das heisst dass unsere Fotos unter den angegebenen #hashtag nicht gefunden werden, echt fiese EinschrĂ€nkung, offenbar wachsen wir zu schnell 😉

Unser Test mit dem Foto #fahne #magglingen #bielersee #seeland zeigt dass es nicht gefunden wird unter Aktuell. Nur unsere bestehenden 6K Abonnenten sehen es.

So finden uns neue Patrioten nicht und wir werden in unserer Reichweite erneut massiv eingeschrÀnkt. Wir hÀtten lÀngst viel mehr Abos und unsere Fotos mehr likes.

Offenbar dauern solche Shadowbans 14 Tage wie wir ermitteln konnten, warten wir also mal ab.

Wir sind nicht die einzigen, auch andere Admins die Patriotische Seiten betreiben meldeten sich bei uns dass ihre Seiten auch einen Shadowban haben.

Instagram Zensur: Wir sind nach 7 Wochen wieder zurĂŒck!

@patriot.ch

Instagram Zensur: Wir sind nach 7 Wochen wieder zurĂŒck!

In der heissen Phase, 2 Wochen vor der EU-Waffenrecht Abstimmung (19. Mai 2019) hat Instagram unsere Seite mit 5500 Fans blockiert!

Damit hat Instagram das seit 2012 zu Facebook gehört unsere Reichweite beschnitten und die Abstimmungskoordination die auch ĂŒber den Instagram Nachrichtenkanal lief unterbrochen.

Der gemeine Angriff aus dem Ausland (beauftragt von wem?) auf unsere souverÀne Volksabstimmung geht gar nicht, damit manipulierte Instagram/Facebook die öffentliche Meinung in der Schweiz, die JA Stimmen (Operation Libero) hatten so die Mehrheit unter dem Hasthag #waffenrecht auf Instagram.

Also hat unser Anwaltsteam sofort eine Abmahnung in deutsch und englisch mit Prozessandrohung und Schadenersatzklage nach Irland und USA gesendet mit einer freundlichen Aufforderung unsere Fanseite unverzĂŒglich zu entsperren.

Die Online Kontaktaufnahmen ĂŒber Facebook und Instagram Hilfeseite kann man vergessen, die verliefen im Sande, wir wurden elegant abgewimmelt um Zeit zu schinden (2 Wochen bis zur Abstimmung)

In der Gemeinschaftsrichtlinie steht dass sie eine vielfĂ€ltige Community haben wollen, demnach gehören also auch Patrioten dazu, aber das ist nur eine billige Augenwischerei, offensichtlich sind Menschen die ihr Land lieben nicht erwĂŒnscht oder nur geduldet.

Da Facebook nicht auf unsere Abmahnung reagierte bereiteten wir die Klage und diverse Aktionen vor um mit einer grossen Welle weltweit an die Öffentlichkeit zu gehen, doch dann nach 7 Wochen wurde die Seite wieder entsperrt ohne irgendeine Nachricht oder Entschuldigung. Ein unehrenhaftes vorgehen fĂŒr eine Firma, immerhin sind wir guter Werbekunde bei Facebook und haben bereits 30.000 CHF ausgegeben. Es kann nicht sein dass sie mit Werbepartner so umgehen und so das Vertrauen in Facebook selber schĂ€digen.

Jetzt ist die Abstimmung natĂŒrlich durch und wir haben sie verloren!

Fazit, man muss Facebook mit tausenden von Klagen eindecken damit es ihnen teuer zu stehen kommt und ein umdenken bei Facebook stattfindet da sie ein gewinnorientiertes Unternehmen sind. Es ist bekannt dass sie 2/3 aller Prozesse verliert weil sie aus lauter Übereifer zu viel löschen  oder sperren das gar nicht rechtswidrig ist. Jeder Prozess kostet sie 5000 bis 10.000 CHF wenn es durch eine Instanz geht. Bei der zweiten Instanz kommt locker das Doppelte zusammen.

Mittlerweile haben wir eine zweite Seite am Start und werden nun fĂŒr Abstimmungen zensurtaktisch anderst vorgehen. Sollte es wieder passieren leiten wir unverzĂŒglich die Klage ein ohne Abmahnung, leider verstehen sie offenbar nur diese Sprache.

Unsere Seite @patriot.ch

Abonniert auch unsere Backupseite @patriot.v2

 

Instagram zensuriert SVP Politikerin Natalie Rickli

 

20. Mai 2019

Ein paar Tage lang wurden alle BeitrÀge der SVP Politikerin Natalie Rickli auf Instagram (das zu Facebook gehört) zensuriert, alles harmlose Bilder!

„Kommentare zu diesem Beitrag wurde eingeschrĂ€nkt“

Sie selber hat nichts bemerkt und auf Anfrage auch bestÀtigt an den Einstellungen nichts verÀndert zu haben.

Aktuell geht es wieder.

Scroll Up