Winkelried Retro

 

 

Arnold von Winkelried !

Winkelried war ein Nationalheld, der am 9. Juli 1386 in der Schlacht von Sempach den Eidgenossen eine Bresche in der Phalanx der Schwergepanzerten und Speerbewaffneten Österreicher öffnete, indem er für den eidgenössischen Angriff eine ganze Armvoll Spiesse umfasste und auf sich zog. Die Schlacht gilt in der Geschichte der Schweiz als Höhepunkt des Konfliktes zwischen den Habsburgern und den Eidgenossen. Jedes Jahr findet in Sempach auch eine Gedenkfeier statt. Helden sterben nicht, solange ihr Geist in uns weiter lebt, darum haben wir ihm das T-Shirt gewidmet, kauft es! Ehrensache für Patrioten!

Du fragst dich warum auf Englisch? Englisch ist besser für diese Art von Kunst und auch besser dass es der heutige „Feind“ eher versteht!

Pride = Stolz
Bravery = Tapferkeit
Loyalty = Loyalität
Sacrifice = Opfern
We will stand our ground = Wir bleiben standhaft

Die alte Eidgenossenschaft kämpfte gegen die Unterdrückung durch fremde Mächte. Heute sind es nicht mehr Habsburger, sondern die Vasallen der EU, die unsere Freiheit und Unabhängigkeit untergraben. Mit diesem Motiv zeigen wir unsere Standhaftigkeit und soll eine Warnung an die EU-Vögte sein!

zum Shop

 

fronteras? control? legalidad?

 

Europa wird überrannt, es ist eine Invasion!

fronteras? control? legalidad?

Weiteres Video aus Spanien vom 27.08.18, dass die aktuelle tägliche Invasion auf Europa zeigt! Wir haben es als Zeitdokument in unserer Datenbank als Backup für ewig gesichert, da es offenbar in den Socialmedien vermehrt gelöscht wird, so könnt ihr es immer wieder runterladen und verteilen.

Niemand kann jetzt sagen er habe von nichts gewusst. Jetzt muss sofort gehandelt werden auf höchster Ebene! Die Grenzen sind sofort schliessen und mit Militär zu bewachen!

Den Austritt der Schweiz aus Schengen ist unverzüglich einzuleiten, wir sehen jetzt ja wie sicher die Schengen Aussengrenzen sind! Eine Lachnummer! Ein Verrat an allen Vaterländern die Schengenmitglied sind.

Videos sagen mehr aus als Worte #chemnitz

 

Video runterladen

Videos sagen mehr aus als Worte

Was die Linken Medien wieder einmal versuchen zu verschweigen !! ?

Doch anhand der Videos, Live Übertragungen und Fotos, ist eindeutig zu erkennen, wieviele mutige Bürger sich gestern auf dem Weg nach Chemnitz bewegt haben, über 12`000 ! Natürlich hat es immer ein paar Idioten, Rechtsextreme und Agent Provokateure (von der Presse oder Antifa als Nazi verkleidete) die sich darunter mischen um ihre dummen Parolen loszuwerden und das ganze in ein schlechtes Licht zu rücken, das kann man aber nicht verhindern bei einer solchen grossen Menschenansammlung. Fakt ist, der grosse Teil war friedlich und rief Merkel muss weg! wie man im Video gut hören kann, auch die Orga sind normale Patrioten und keine Rechtsextreme.

Auf Donnerstag sind weitere Proteste angesagt.

Linke demonstrieren, Rechte marschieren #chemnitz

Die Propaganda der Mainstreammedien macht klar für welche Seite sie stehen:

Die Linken demonstrieren, die Rechten marschieren.
Linke rufen Parolen, Rechte brüllen oder grölen.
Rechte werfen Flaschen auf Polizisten, während von links Steine fliegen.
Rechte machen Jagd, Linke blockieren oder rangeln.

Was man glaubt was in Chemnitz passierte, wenn man den Mainstream liest:
Tausende Nazis durchforsten jeden Winkel der Stadt nach Ausländern und schlagen sie halbtot.

Was in Chemnitz wirklich passierte: Deutsche haben eingegriffen um die Frauen zu schützen, daraus wurde von der Mainstreampresse und Politik ein Hetzmob gemacht. Zwei Araber der Iraker Yousif Ibrahim A. und der Syrer Alaa S. als dringend Tatverdächtige, töteten den Deutschen Daniel H. mit mehreren Messerstichen! Die Opfer wurden regelrecht abgeschlachtet. (1 Toter & 2 Schwerverletzte, einer kämpft noch um sein Leben)

 

 

200er Note & Rütlischwur

Die Grundfarbe der neuen 200er-Note bleibt Braun. Das Design der neuen Note soll die wissenschaftliche Schweiz zeigen. Hauptelement ist die Materie, prägende Motive sind die Hand und der Globus. Bei der neuen 200er Note haben aber viele sofort den Rütlischwur im Kopf und das ist gut so.

Auch wenn die rechte Hand gemäss SNB (Schweizerische National Bank) mit dessen Finger die drei Koordinatenachsen Z, Y und X andeuten und somit die räumliche Dimensionen darstellt, zeigt sie eben auch die Handstellung wie man sie zum Rütlischwur formt, ihr könnt es drehen wir ihr wollt es zeigt eben beides 😉 Um Verwechslungen zu vermeiden hätte man ja die linke Hand nehmen können. (Linkshändige kartesisches Koordinatensystem)

Die nächsten 20 oder mehr Jahre werden wir die Note als Zahlungsmittel benutzen und jedesmal an den Rütlischwur erinnert, danke dafür!

Die neue Banknotenserie wurde 2016 mit der Fünfzigernote lanciert. Danach folgten im Jahr 2017 die Zwanziger- und die Zehnernote. Hunderter- und Tausendernote folgen im Jahr 2019

Rütlischwur, linke oder rechte Hand ?

Alle heben die ?????? Hand und versprechen:

(Alle sprechen es nach mit erhobenen drei Fingern)

 
Wir wollen sein ein einig Volk von Brüdern und Schwestern, in keiner Not uns trennen und Gefahr.
  Wir wollen frei sein, wie die Väter waren, eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
  Wir wollen trauen auf den höchsten Gott und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen.

In unserer WIKI bekommst du die Antwort

WILHELM

WILHELM

Patriot.ch hatte kurz Kontakt über Instagram. Luca Nicora produziert eine TV Serie namens WILHELM in der er auch gleich unseren Nationalhelden Wilhelm Tell spielt. Das Konzept ist ähnlich der Viking Show aber in den Bergen rund um die Entstehung der Schweiz.

Sie werden sich bemühen so authentisch wie möglich zu sein und der Geschichte treu bleiben. Luca Nicora ist in der Schweiz geboren und seine Mutter aus Schwyz, so kennt er die Geschichte von Wilhelm Tell natürlich bestens. Der Teaser ist auf jedenfall sehr vielversprechend, da sind wir mal gespannt wie eine Armbrust!

Da es International herauskommt ist die Sendung zuerst mal in English um ein grösseres Publikum zu erreichen. Dann hoffen wir doch dass es später auf Deutsch, Französisch und Italienisch übersetzt wird damit wir in der Schweiz auch zum Genuss der Sendung kommen. Könnte eigentlich unser SRF/RTS/RSI übernehmen, wir bezahlen ja Billaggebühren genug.

Infos
lucanicora.com/news/wilhelm

Bilder
lucanicora.com/photos

Instagram
instagram.com/wilhelm.thetvshow

Luca Nicora
lucanicora.com

instagram.com/lucanicora

imdb.com/name/nm5619016/

Gedenkzug am Kahlenberg 2018

Die Plattform „Gedenken 1683“ richtet am 8. September in Wien den Gedenkzug zur Befreiung Wiens 1683 aus.

 

Knapp zwei Monate lang wurde Wien im Jahr 1683 von einer Streitmacht des Osmanisches Reiches belagert. Wäre die Stadt gefallen, wäre der osmanischen Expansion nach Westeuropa nichts mehr im Weg gestanden. Unter größter Anstrengung formierte sich ein europäisches Entsatzheer, das am 12. September, in der Schlacht am Kahlenberg, den Osmanen eine verheerende Niederlage zufügte und Wien somit befreien konnte.

Die Plattform „Gedenken 1683“ wird dieser Schlacht wie bereits im Vorjahr mit einem Fackelzug am Kahlenberg gedenken, denn die Erinnerung an dieses Ereignis ist uns Erbe und Auftrag zugleich. Es liegt heute an uns, Wien, Österreich und damit Europa zu verteidigen. Der Kampf gegen Masseneinwanderung, Islamisierung und die dafür verantwortliche Politik ist der Kampf unserer Generation. Um ihn zu bestehen, müssen wir mit derselben Kraft, derselben Energie und derselben Bestimmung kämpfen, wie die Verteidiger und Befreier von Wien es 1683 taten.

Der Treffpunkt für den Gedenkzug ist am Samstag, den 8. September 2018, um 18:30 Uhr vor der Josefskirche am Kahlenberg. Wir empfehlen die Anreise mit dem PKW über Klosterneuburg. Für einen gesicherten Parkplatz wird gesorgt sein. Die Veranstaltung dauert circa bis 21 Uhr, danach ist die gemeinsame Einkehr in ein Gasthaus geplant.

www.gedenken1683.at

Schlacht am Kahlenberg

 

Mistgabel und Morgensterne werden uns nicht helfen.

Mistgabel und Morgensterne werden uns nicht helfen.

Im Namen des Terrors und der Angst, knickt der schweizerische Bundesrat vor Brüssel, EU, ein und stuft seriöse Sportschützen und Waffensammler in die selbe Kategorie wie Terroristen. Grund für ein verschärftes EU-Waffenrecht, sollen die Pariser Terroranschläge 2015 sein. Doch offenbar ist den EU-Politiker nicht bewusst und auch dem schweizerischen Bundesrat, dass es einen Terroristen überhaupt nicht kümmert, ob er die Waffe legal oder illegal erworben hat. Brüssel drohte der Schweiz, mit der Kündigung des Schengen-Abkommen. Dies währe weiter nicht schlimm für die Schweiz, denn der ,,normale“ Bürger merkt wohl kaum einen Vorteil, ausser dass die Strassen überflutet sind mit Staus etc. weil massiv mehr Leute in der Schweiz wohnen als noch vor 10 oder 20 Jahren. Vermutlich hat das Schengen-Abkommen den normalen Bürger – die in den Regierungen und als CEO tätig sind, Millionen, wenn nicht Milliarden in die Hosentasche gespielt. Deshalb will man den Austritt aus Schengen, auch möglichst verhindern. Den Austritt aus Schengen verhindern, auch wenn es Verfassungswidrig ist und es niemand merkt. Doch damit ist jetzt Schluss! Wir sind viele, wir sind überall und werden immer mehr!

Polit-Stammtisch: Die Jungen haben das Wort

Polit-Stammtisch: Die Jungen haben das Wort

Die Gäste der Sendung – direkt aus dem Landgasthaus Sonne, Haus der Freiheit:

Barbara Keller-Inhelder, Nationalrätin – mit einem Grusswort und Kurz-Vorstellung der Volksinitiative zur KESB
Benjamin Fischer, Präsident Junge SVP Schweiz
Andreas Gerber, Generalsekretär Junge SVP Schweiz
Michelle Singer, Junge SVP Kanton Bern
Naemi Dimmeler, Junge SVP Kanton Zürich
… und natürlich Nationalrat Toni Brunner, der den Gästen persönlich die letzte Runde serviert und die Sendung mit dem «Schlusswort des Hausherrn» abrundet.

Moderation: Anian Liebrand, Redaktion Schweizerzeit Zeitung

Abonniert die Polit-Stammtisch Facebook Seite

Weder Lampedusa noch Brüssel, Europäer sein!

Dieses Video ist eine eindringliche Erinnerung, was Europa einmal war, was es vereinzelt noch ist und wie Europa wieder sein kann: eine Wiege der Zivilisation!

 

Europa ist nicht Lampedusa. Europa ist unsere Kultur!
Europa ist nicht die Organisation von Brüssel, und weder eine Währung noch eine Zentralbank.

Europa ist kein globalisierter und grenzenloser Raum. Europa ist nicht die afrikanische Welt, und auch kein islamisches Land.
Europa ist weder Hässlichkeit noch „Nicht-Kunst“.
Europa ist der Kontinent der Europäer.

Europa, das sind mehrere Jahrtausende von Geschichte 700 Millionen Europäer!
Europa ist eine Identität: die der europäischen und christlichen Kultur.

Europa, das sind griechische Tempel, römische Aquädukte und Theatern, romanische Kapellen, gotischen Kathedralen, Renaissance-Paläste, Marktplätze, Klöster, barocke Kirchen, klassische Schlösser, Jugendstil-Gebäuden.

Europa, das sind wilde Klippen, großartige Berge, friedliche Flüsse.

Europa ist das Gefühl der Natur. Europa, das sind vom Menschen gepflegten Landschaften, Haine und Poldern, Wiesen und Terrassenkulturen.

Europa ist der Erdboden des Apfel- und des Olivenbaumes, der Weinreben und des Hopfens.
Europa ist nicht die Welt industrieller Nahrung, sondern Kochkunst beruhend auf Öl und Butter, Wein und Bier, Käse und Brot, Wurst und Schinken…

Europa ist gerade nicht die Welt der Abstraktion: Europa ist Kunst der Darstellung, von Praxiteles bis zu Rodin, von den Fresken von Pompeji bis an der Wiener Sezession.
Europa ist die keltische Einbildungskraft, und das christliche Mysterium. Europa ist die Zivilisation, die den Stein in Spitzen verwandelt.

Europa ist die Ablehnung der Verwirrung: Es ist die Kultur, die den mehrstimmigen Gesang und das Symphonieorchester erfunden hat.
Europa ist nicht die Welt von Belphegor: es ist die Kultur, die die Frau ehrt, — als Göttin, Mutter oder Kriegerin.

Europa ist die Kultur des Rittertums und der Minne.
Europa ist nicht die Welt der Überwachung, es ist das Land der Freiheit: die altgriechische Staatsbürgerschaft, das Römische Forum, die englische Charta von 1215, die freien Städten und Universitäten des Mittelalters, das Erwachen der Völker im XIX. Jahrhundert.

Europa ist ein literarisches und mythologisches Vermögen: Homer, Vergil, Hesiod, die Edda, das Nibelungenlied und der Artus-Zyklus. Und auch Shakespeare, Dante, Cervantes, Goethe, Tolstoi… Europa ist der Geist der Erfindung und der Eroberung: es ist Leonardo da Vinci und Johannes Gutenberg; die Karavellen, die Heißluftballons, die Anfänge der Luftfahrt, und Ariane.

Es sind die über das Meer geworfene Brücken. Europa sind die Helden, die über Jahrhunderte hinweg sie verteidigt haben: Leonidas und seine 300 Spartaner, die Griechenland von Asien erretten; Scipio der Afrikaner, der Rom von Karthago bewahrt; Karl Martell, der die Arabische Invasion zurückweist; Gottfried von Bouillon, der das Heilige Land befreit und das Frankenreich von Jerusalem gründet; Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien, die Granada befreien; Iwan der Schreckliche, der die Mongolen von den Heiligen Russland entfernt; don Juan de Austria, Johann von Österreich, der die Türken bei Lepanto besiegt.

Europa, das sind historischen Stätten: der Parthenon, die Piazza San Marco, der Petersdom, der Turm von Belém, Santiago de Compostela, der Mont Saint-Michel, der Tower of London, das Brandenburger Tor, die Türme des Kremls. Dies alles bildet unser Kultur-Epos! Heute ist Europa der kranke Mann der Welt: schuldtragend, kolonisiert, geschwächt.

Dies ist weder unvermeidlich, noch dauerhaft. Genug mit Buße und Reue! Lasst uns den Faden unser Gedächtnis wiederfinden! Lasst uns an der hoffnungsvollen Botschaft von Dominique Venner lauschen: «Ich glaube an die spezifischen Eigenschaften der Europäer, die vorübergehend sich im Schlafe befinden. «Ich glaube an Ihre eigenartige Wirksamkeit, an Ihren erfinderischen Geist und am Wiederaufwachen ihrer Kraft.

« Das Erwachen wird kommen.
« Wann?
« Es ist mir unbekannt.
« Doch an dieses Erwachens habe ich kein Zweifel.»

 

Ein aussterbendes Volk?

Schweizer bald Minderheit im eigenen Land? (Teil 1)

Leiten wir keine Trendwende ein, werden die Schweizer spätestens im Jahr 2053 zur Minderheit im eigenen Land werden. Kann die Geburtenrate der Einheimischen nicht angehoben, die Einbürgerungsquote nicht gesenkt und die Zuwanderung nicht sofort gestoppt werden, dürfte diese Entwicklung unaufhaltsam sein. Die Folgen sind absehbar: Unser Land wird sich in Aussehen, Gesinnung und Charakter markant verändern.

weiter lesen auf der Schweizerzeit

BRISANT Kommentar als PDF herunterladen

Swiss Stop Islamization Award 2018

In der Schweiz gibt es Menschen, die seit Jahren – oft unter Lebensgefahr und Gleichgültigkeit erlebend – gegen die muslimische Kolonisierung unseres Landes kämpfen. Es ist nicht richtig, diese Patrioten allein zu lassen, die im Geiste Wilhelm Tells «den neuen Eroberern» entgegentreten. Der geplante «Swiss Stop Islamization Award» will diese Personen würdigen.

Das Ziel des «Swiss Stop Islamization Awards» ist, jedes Jahr drei Personen – je eine aus der deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Schweiz – für ihre couragierte Arbeit gegen die Islamisierung und muslimischen Radikalismus zu belohnen.

Dieses Projekt wird von der politischen Bewegung «Il Guastafeste» (Die Troublemakers), Giorgio Ghiringhelli, getragen. «Il Guastafeste» steht hinter der Tessiner Volksinitiative für ein Verhüllungsverbot im öffentlichen Raum, die 2013 von rund zwei Dritteln der Stimmbevölkerung angenommen wurde und seit dem 1. Juli 2016 im Kanton Tessin in Kraft ist.

ilguastafeste.ch

Auf Tells-Geschoss.ch könnt ihr das Projekt direkt unterstützen und mehr Infos erhalten sowie die Kandidaten einsehen

 

 

KOMPLOTT – COUNTERCULTURE EASTSIDE (Official Music Video)

KOMPLOTT – COUNTERCULTURE EASTSIDE

diese welt ist für mich nurn riesen spielplatz mit uzi
was du ne menge geld nennst sind peanuts wie snoopy
wichse in dein hiphopmagazin – juicy
sehe das wie thilo sarrazin – mad eye moody
dein weltbild verwandelt sich schnell in nen blue screen denn
ich mach ne riesen welle wie juli
die lyrics sind im inhalt immer roh – sushi
verwirren dich und ficken dich ko wie auf roofies
links patriotisch wie rudi dutschkes vermächtnis
doch du checkst es echt nicht du noobie
um ein haar wär ich überzeugt – wookie
doch bleib ich einer der viel lieber träumt – zu viel
ich rock mit meinem cutie ab im doggystyle wie goofy
bosshaft doch der boss der bosse bleibt putin
und nun siehst du alles is gut und supi
doch mein leben war ne achterbahn mit loops – fruity

kille diesen beat this is counterculture eastside
booth oder freestyle, niemals es gibt keinen
choke choke choke choke. spitte lyrics in das mic, meine feinde bleiben
low low low low und wir machen weiter bis sie wein‘… drei vier

eyo du denkst du bist kredibil,
kommst mit deinen känäks und der family
ich komm mit mario und melanie,
legacy, schmetterling, rest in peace, c‘est la vie
autonome feministinnen blown wie kenny G
denn plotti ist therapie für snowflakes auf extacy
besser lauf zu amnesty,
die safe zone wird zum sperrgebiet mit tellerminen
prost, jacky, tennessee, der letzte indigene cherokee,
hashtag genozid,
der *** ist voller ärsche wie der human centipede
das grüne bei dem volker beck ist sicherlich kein sellerie
in den chefetagen gibt es crack meth und speed,
coke, pizza, pasta, dominos und drakes rapmusik
wie an heißen tagen mit so 33 graden in der kleptokratie
wende jetzt oder nie in der republik, fetter beat
dreh die mucke auf sowie technofreaks
wenn wir wieder durch den wedding ziehn

Falkenbach – Heathenpride

 

 

Falkenbach ist ein Viking-/Pagan-Metal-Projekt des in Island aufgewachsenen und inzwischen wieder in Deutschland (Düsseldorf) lebenden Markus „Vratyas Vakyas“ Tümmers (dt. ‚Der suchende Wanderer‘). Quelle Wikipedia

Gruppe: Falkenbach
Album: …en their medh ríki fara… (… Und glorreich werden sie passieren …)
Jahr: 1996
Lied: Heathenpride (Heiden Stolz)

Originaltext:

Once a mighty king ruled in a northern land
His enemies he fought with steel and iron hand
So many tales were told, his name a glorious sound
„god-like he is“ they said, and by no christian laws was bound

Long ago in a northern land…

One day they came across the nordic sea
The man of the cross and camped beside a tree
Which was called a sacred one for all thy heathen hearts
Where sacrifices were given to their northern forefathers Gods…

The elder and wise men amongst them
Watched distrustful to all those
Of the foreign men with their swords in hand
… And the mighty tree was felled…

Some days gone by and the elder men disappointed
They found a grave with a wooden cross upon
So they all gathered at a place near the sea at night
They all sat around their king, and a campfire gave it’s light…

First words were spoken by a maiden of great beauty
She whispered silent words to Freya and began to speak
Her iceblue eyes filled with tears as she told them all what happened
In the woods three days ago when two christian men raped her body…

Deutsch:

Einst regierte ein mächtiger König in einem nördlichen Land
Seine Feinde kämpfte er mit Stahl und Eisenhand
So viele Geschichten wurden erzählt, sein Name ein herrlicher Klang
„Gott ist wie er ist“ sagten sie, und durch keine christlichen Gesetze wurde gebunden

Vor langer Zeit in einem nördlichen Land …

Eines Tages stießen sie auf das nordische Meer
Der Mann vom Kreuz und lagerte neben einem Baum
Was für alle deine heidnischen Herzen heilig genannt wurde
Wo den Göttern der Götter des Nordens Opfer dargebracht wurden …

Die Älteren und Weisen unter ihnen
Misstrauisch gegenüber all denen
Von den fremden Männern mit ihren Schwertern in der Hand
… Und der mächtige Baum wurde gefällt …

Einige Tage vergangen und die älteren Männer enttäuscht
Sie fanden ein Grab mit einem Holzkreuz
Also versammelten sie sich alle nachts in der Nähe des Meeres
Sie saßen alle um ihren König und ein Lagerfeuer gab es Licht …

Die ersten Worte wurden von einer Jungfrau von großer Schönheit gesprochen
Sie flüsterte Freya leise Worte zu und begann zu sprechen
Ihre eisblauen Augen füllten sich mit Tränen, als sie ihnen alles erzählte, was passierte
In den Wäldern vor drei Tagen, als zwei christliche Männer ihren Körper vergewaltigten

Europa wird überrannt, es ist eine Invasion!

Europa wird überrannt, es ist eine Invasion!

Dios mio, ésto un día si y otro también!!! Nos invaden por todas partes!!!

Jetzt wo die NGO`s mit ihren Schlepper-Booten im Mittelmeer festsitzen, stürmen die Invasoren die spanischen Küsten täglich mit Motorbooten! Die Lückenpresse berichtet nicht darüber, ihnen ist das Badeverbot in Spanien wegen Killerquallen wichtiger.

In Seenot? (Motor blubbert noch) Seht ihr Frauen und Kinder? Wo bleibt die Grenzsicherung? Schengen Aussengrenze? Alle Schengenmitglieder also auch wir werden verarscht und hintergangen!

Das Video ist vom 3. August 2018 und haben wir als Zeitdokument in unserer Datenbank als Backup für ewig gesichert, da es offenbar in den Socialmedien vermehrt gelöscht wird, so könnt ihr es immer wieder runterladen und verteilen.

Niemand kann jetzt sagen er habe von nichts gewusst. Jetzt muss sofort gehandelt werden auf höchster Ebene! Die Grenzen sind sofort schliessen und mit Militär zu bewachen!

Den Austritt der Schweiz aus Schengen ist unverzüglich einzuleiten, wir sehen jetzt ja wie sicher die Schengen Aussengrenzen sind! Eine Lachnummer! Ein Verrat an allen Vaterländern die Schengenmitglied sind.

Quelle: Los que amamos España : https://www.facebook.com/losqueamamosespana/videos/2294925327189993/

Gutmensch wird Patriot

 

Vor 5 Jahren haben wir auf Facebook einen Gutmenschen blockiert der auf unserer Fanseite gegen den Patriotismus und SVP hetzte. Es passieren aber noch Wunder, heute schrieb er uns an und bat uns ihn zu entblocken. Heute ist er überzeugter Patriot und steht voll hinter Patriot.ch.

 

 

Bella Ciao

 

Guter Remix!

Aber 95% der Leute die das hören wissen nicht um was es in diesem Lied geht …

Man sollte die eigentlich Bedeutung hinter diesem Lied nicht vergessen!

Ruhm und Ehre den gefallenen italienischen Partisanen, die sich gegen Mussolini auflehnten.

Deutsche Übersetzung:

1. Eines Morgens in aller Frühe,
Bella ciao, bella ciao,
Bella ciao, ciao, ciao,
Eines Morgens ins aller Frühe
Trafen wir auf unsern Feind.

2. Partisanen, kommt, nehmt mich mit euch,
Bella ciao, bella ciao,
Bella ciao, ciao, ciao,
Partisanen, kommt, nehmt mich mit euch,
Denn ich fühl‘, der Tod ist nah.

3. Wenn ich sterbe, oh ihr Genossen,
Bella ciao, bella ciao,
Bella ciao, ciao, ciao,
Wenn ich sterbe, oh ihr Genossen,
Mich sodann zur letzten Ruh‘.

4. In den Schatten der kleinen Blume,
Bella ciao, bella ciao,
Bella ciao, ciao, ciao,
Einer kleinen ganz zarten Blume,
In die Berge bring mich dann.

5. Und die Leute, die gehn vorüber,
Bella ciao, bella ciao,
Bella ciao, ciao, ciao,
Und die Leute, die gehn vorüber,
Sehn die kleine Blume stehn.

6. Diese Blume, so sagen alle,
Bella ciao, bella ciao,
Bella ciao, ciao, ciao,
Ist die Blume des Partisanen,
Der für unsre Freiheit starb.

 

 

Original Musik & Text

Una mattina mi son alzato
Bella, ciao, bella, ciao, bella, ciao, ciao, ciao
Una mattina mi son alzato
Ho trovato l’invasor

O partigiano, portami via
Bella, ciao, bella, ciao, bella, ciao, ciao, ciao
O partigiano, portami via
Ché mi sento di morir

E se muoio da partigiano
Bella, ciao, bella, ciao, bella, ciao, ciao, ciao
E se muoio da partigiano
Tu mi devi seppellir

E seppellire lassù in montagna
Bella, ciao, bella, ciao, bella, ciao, ciao, ciao
Mi seppellire lassù in montagna
Sotto l’ombra di un bel fior

Tutte le genti che passeranno
Bella, ciao, bella, ciao, bella, ciao, ciao, ciao
Tutte le genti che passeranno
Mi diranno, „che bel fior“

È questo il fiore del partigiano
O bella, ciao, bella, ciao, bella, ciao, ciao, ciao
È questo il fiore del partigiano
Morto per la libertà
È questo il fiore del partigiano
Morto per la libertà
Morto per la libertà
Morto per la libertà

s’Schwyzerländli

s’Schwyzerländli

S’Schwyzerländli isch no chly;
Aber schöner chönnt’s nit sy!
Gang i d’Welt so wyt du witt,
Schön’ri Ländli git’s gar nit!

Trala tralala
Trala, tralala,
Schön’ri Ländli git’s gar nit.

Berge, wie de Himmel hoch,
Mit de schön’re Gletsch’re noch,
Uf de Alpe Herdeglüt,
Jodler, schöner nützti nüt!

Seen blau und spiegelglatt,
Wie me luegt, me wird nit satt;
Schiffli fahred hi und her,
Wie wenn’s all’Tag Sunntig wär.

Und au d’Lüt sind frisch und froh;
Freiheit händ’s, wie niene so;
Und e lustigs Schwyzerbluet
G’fallt mer über alles guet.

 

Wir wollen trauen auf den höchsten Gott !

Das Treuegelöbnis vor Gott ist Grund und Kraft der Eidgenossenschaft

Hier standen die Väter zusammen
Für Freiheit und heimisches Gut,
Und schwuren beim heiligsten Namen,
Zu stürzen die Zwingherrenbrut.

Der Schimmer der Sterne erhellte
Nur düster die schlummernde Flur,
Als rächend zum Himmelsgezelte
Entschwebte der heilige Schwur.

Und Gott, der Allgütige, nickte
Gedeihen zum heiligen Schwur;
Sein Arm die Tyrannen erdrückte,
Und frei war die heimische Flur.

Scroll Up